Suche
  • Anna Kodek

Reise-Inspirationen April 2020

Reise-Inspirationen April 2020

Inhalt:

Reisen in den eigenen vier Wänden

Griechenland – eine Welt für sich

Festland und der Nordosten

Kykladen

Peloponnes

Insel Euböa

Dodekanes

Kreta

Epirus

Ionischen Inseln

Weitere Inseln

Mülltrennung in Griechenland

Quiz

Nützliche Homepages in Zeit von Corona zusammengestellt von Nunu Kaller

Umweltfreundlicher Sonnenschutz

Buchtipps

Lesachtal und Weissensee

Green Care Auszeithöfe

Auflösung Quiz

Die hier zusammengestellten Inspirationen wurden von mir in meiner Freizeit für Sie mit viel persönlichem Eifer recherchiert und sollen Ihnen Anregungen und Tipps geben welche Fülle von Reisemöglichkeiten es in Österreich und Europa gibt, ergänzt mit vielen nützlichen Informationen und Buchtipps.

Gerne berate ich über bzw. vermittle die hier vorgestellten Reisemöglichkeiten.

***

Reisen in den eigenen vier Wänden

Vor ein paar Wochen hätte wohl niemand von uns geglaubt, wie sehr sich unser tägliches Leben ändern und einschränken wird. Fluglinien, Fernbusse und der internationale Bahnverkehr stellen größtenteils den Betrieb ein. Vor Reisen ins Ausland wird vollkommen zu Recht abgeraten und es besteht eine Reisewarnung in europäische Länder. Ein Grund sich zu Hause Fotos von vergangenen Urlauben anzusehen, Reisetagebücher zu lesen und in Erinnerungen zu schwelgen, aber auch Reiseliteratur, TV-Dokus für fremde Länder und Kulturen zu lesen oder ausländische Gerichte nachzukochen und auszuprobieren regen Ihre Sinne an mithilfe ihrer Fantasie im Kopf zu reisen und nebenbei bemerkt ist diese Art des Reisens wohl auch die nachhaltigste Reise, ohne Muh und Mäh.

Ich persönlich fühle mich an einem schönen Sandstrand zurückversetzt, wo ich einerseits den Sand zwischen meinen Zehen fühle, das Rauschen des Meeres wahrnehme und nach jeder Welle meine Beine bis zu den Knien nass werden, immer und immer wieder im gleichen Rhythmus der Welle, manchmal ist die Welle stärker, manchmal ist sie schwächer. Ein herrliches Gefühl, ich könnte Stunden so auf das endlose Meer hinausblicken, die Meeresluft riechen und bewusst fühlen wie die salzige Luft meine Haare und Haut verändert. Aber ich denke auch zurück wie ich mich jeden Morgen in der Früh aus dem Zimmer schleiche und den Sonnenaufgang in aller Stille genieße.

In den Bergen liebe ich es am Abend einfach das Panorama auf mich wirken zu lassen. Ein wahnsinnig befreiendes Gefühl, das ich vor Glück losjauchzen könnte. Ich versuche mir das Panorama besonders einzuprägen, jede Kleinigkeit will ich aufsaugen um möglichst lange von dieser Erinnerung zu zehren.

Wir sind so etwas von privilegiert, in so einem schönen Land und einem äußerst vielfältigen Kontinent leben zu dürfen. Schätzen wir auch die gute wirtschaftliche Lage die es uns ermöglicht diese einmaligen Natur- und Kulturschauplätze mit all unseren Sinnen auch entdecken zu können.

Langer Rede kurzer Sinn, finden Sie für sich selbst heraus welche Art von Erlebnis Ihnen eine besonders innere Ruhe verschafft, sie und ihre Lieben glücklich macht und reisen Sie zu diesen Quellen mit Hilfe ihrer Fantasie. Träumen Sie in den Tag hinein!

Weiterführende Anregungen:

https://www.fairunterwegs.org/index.php?id=6368&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bnews%5D=8096&cHash=495deb3bc036a25d87ad7e7e024ae1f2&fbclid=IwAR2PG9tV4lRqb_1r7IMTgKLxeuo9iIP06zk7CA8n5Xhg3zHoRrsYTw23kJU

Reisen Sie virtuell durch Wien und Österreich:

https://www.austria.info/de/virtuelle-erlebnisse-in-oesterreich?utm_source=Newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=de_2020-03-13_sondernewsletter-corona

***

Griechenland

Griechenland hat nicht nur die längste Küste Europas, sondern auch die meisten Inseln. Jede Insel ist ein kleiner Kontinent für sich. Angeblich sind 2019 rund 515 griechische Strände mit dem Qualitätssiegel „Blaue Flagge“ für Wasserqualität, Sicherheit, Service und Umweltmanagement ausgezeichnet worden.

Beispiele am Festland und im Nordosten:

Auf der Insel Thassos und der Halbinsel Chalkidiki sowie der Halbinsel Pilion entdecken Sie türkisblaue Buchten, schattige Wälder, Griechenlands höchsten Berg - den Olymp, in der griechischen Mythologie der Sitz der Götter, versteckte Klöster und Bilderbuchdörfer im Gebirge.

Mein Unterkunftstipp:

Das Karavia Lux Inn ist eine Green Key zertifizierte Unterkunft auf der Halbinsel Pilion mit wunderschönem Blick aufs Meer. Die Zimmer sind aus natürlichen und umweltfreundlichen Materialien eingerichtet. Die Klimatisierung wird mit Hilfe der Geothermik erreicht, als alternative Energiequelle. Frisch gekocht werden griechische und mediterrane Gerichte, die auf lokalen pflanzlichen und tierischen Produkten basieren.

https://www.karavia-lux-inn.gr

Mein Rundreisetipp nach Athos:

Oliva Reisen veranstaltet eine Wanderreise zu den Klöstern des heiligen Berges Athos mit Nächtigung in ausgewählten Klöstern.

https://olivareisen.at/reisen/wanderreise-zum-heiligen-berg-athos-2/

Epirus

nennt man das Gebiet am griechischen Festland von Igumenitsa bis nach Preveza.

Diese Gegend punktet mit einem ursprünglichen Charakter, von kleinen Buchten bis hin zu langen Sandstränden (z.B. Lichnos beach), dem Zagoria Naturschutzgebiet (46 Bergdörfer im Hinterland), der Vikos Schlucht (einer der tiefsten Schluchten Europas) sowie des Flusses Acheron, wo Flusswanderungen möglich sind und lt. griechischer Mythologie sich der Eingang zum Hades (Herrscher der Unterwelt) befindet. Die berühmten Meteora Klöster von denen noch sechs Klöster bewohnt sind, sind von beiden Küsten (Ost- und Westküste) aus erreichbar.

Beispiele auf den Kykladen:

Naxos – die größte Insel ist ein echtes Paradies für Individualisten und Naturfreunde und vereint lange Sandstrände, pittoreske Dörfer und Städte sowie ein Bergmassiv zum Wandern und Mountainbike fahren.

Milos – Insel der Farben in Hufeisenform wie Santorin aus vulkanischem Ursprung. Weiße Steinformationen, tiefrote Felsen, schwarze Lavasäulen und heiße Thermalquellen, kombiniert mit einer außergewöhnlichen Landschaft und Strandvielfalt, smaragdgrün schimmerndem Wasser und typisch griechischer Architektur.

Amorgos ist zerklüftet und steinig, mit hohen Bergen und tiefen Schluchten. Hotelburgen und lange Sandstrände sucht man hier vergebens. Hier findet man stattdessen ein Netz aus gepflasterten Maultierpfaden, die die einzelnen Dörfer seit Urzeiten miteinander verbinden.

Kea hat sich trotz seiner Nähe zu Athen seinen beschaulichen Insel-Rhythmus bewahrt. Die Landschaft ist größtenteils bergig und an vielen Stellen sogar felsig und steil, vielerorts wiederum fruchtbar und üppig grün. Zwischen den steinigen Hügeln liegen Täler mit Zypressen, Eichen und Olivenhainen. Obstgärten werden von den Einheimischen bewirtschaftet und prägen die Landschaft. An den Hängen wird ein ausgezeichneter Wein angebaut. In der Antike war Kea übrigens eine der am dichtesten besiedelten, und wohlhabendsten Inseln der Kykladen.

Wollen Sie mehr über Folgeandros, Delos, Sifnos, Syros und weitere bezaubernde Inseln (die Kykladen bestehen aus 25 bewohnten Inseln) lesen empfehle ich Ihnen folgenden GEO Artikel: https://www.geo.de/reisen/reiseziele/22559-bstr-die-schoensten-inseln-von-mykonos-bis-santorini/279139-img-amorgos-eine-insel-zum-abschalten?utm_source=Newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=reise-newsletter

Die Kykladen liegen alle auch dicht beieinander und sind durch ein Fährennetz gut miteinander verbunden.

Mein Reisetipp:

Die Insellandschaft von Santorin, Naxos und Paros können Sie mit dem E-Bike erforschen:

https://www.biketeam-radreisen.de/ebike-radreise-griechenland-kykladen/

Der Peloponnes:

Ist ein Paradies für Sonnenanbeter und Kulturliebhaber. Auf der rund 250 mal 250 Kilometer großen Halbinsel, finden sich so viele kulturhistorische Sehenswürdigkeiten wie an nur wenigen Orten dieser Erde, von der antiken Stadt Korinth über die Ruinen von Sparta bis zu den Wettkampfstätten des alten Olympia. Im Zentrum ragen Gebirgszüge in den Himmel, es gibt fruchtbare Hochtäler, weite Ebenen mit Olivenhainen und dicht bewaldete Hügelketten.

Mein Unterkunftstipp:

Die Eumelia Farm im Landesinneren stellt biologisches Olivenöl und Weine selber her. Gekocht wird größtenteils was im eigenen Garten (aus Permakultur) wächst und die Farm ist ein zu Hause für seltene griechische Tierrassen die Ihnen frische Bio Milch, Käse und Eier liefern. Die Zeitung The Guardian hat den Bauernhof unter die Top 10 der besten Unterkünften für Kochkurse in Europa gelistet.

Homepage:

https://www.eumelia.com/

Der Artikel ist zu lesen unter:

https://www.theguardian.com/travel/2019/sep/07/foodie-stays-cooking-courses-bandb-agriturismo-europe

Insel Euböa

wird von zwei Brücken mit dem Festland verbunden. Ruhige Strände, ein sanften Tourismus und das ursprüngliche Griechenland warten auf Sie.

Dodekanes:

Strände, azurblaues Wasser, fantastische Tauchgründe, Kulturwunder und eine vielseitige Landschaft für Outdoor-Fans prägen die Inselgruppe in der südöstlichen Ägäis. Auch kulinarisch ist der Dodekanes aufgrund seines langen osmanischen Einflusses sehr abwechslungsreich. Die bekanntesten sind wohl Rhodos und Kos, aber haben Sie schon von Inseln wie zum Beispiel Chalki, Karpathos, Patmos, Tilos, Nisyros, Symi oder Astypalea gehört?

Mein Reisetipp Dodekanes:

Lassen Sie Ihre Kreativität bei einem Malkurs auf Patmos freien Lauf. Tauchen Sie in reizvolle Landschaften, malerische Buchten und idyllische Dörfer mit verträumten Gassen ein.

https://www.skr.de/griechenland-reisen/patmos-malurlaub-insel-des-lichts/

Kreta:

Ist die größte Insel und für Ihre Vielfalt an Natur- und Kulturschönheiten sehr bekannt. Das Ida Gebirge – dem höchsten Gebirge auf Kreta ist lt. griechischer Mythologie der Geburtsort von Zeus und die Samaria Schlucht (https://www.samaria.gr/en), ist eine der längsten Schluchten Europas. Wer ein paar Tage Postkartenatmosphäre an der Südwestküste verbringen möchte, ist im winzigen und autofreien Küstenort Loutro genau richtig. Neben dem bekannten Knossos locken auch die archäologischen Städte wie der Palast von Maila und Phaistos.

Mein Unterkunftstipp auf Kreta:

Milia Mountain Retreat (www.milia.gr)

In einem einst verlassenen Dorf in den Bergen Ost-Kretas wohnen Sie in Natursteinhäusern. Für Strom sorgen Sonne und Wind, Trinkwasser kommt aus der eigenen Quelle, geheizt wird bei Bedarf mit offenen Kaminen und Holzöfen. Die Küche nutzt fast nur Produkte der Saison aus eigenem Öko-Anbau.

Kulinarische Aktivitäten:

Auf der Cretan Olive Oil Farm können Sie Kochkurse belegen, Käse mithilfe eines örtlichen Hirten selber herstellen können oder erleben Sie die ursprüngliche und traditionelle Art der Olivenölherstellung. Aber auch Töpfereikurse werden angeboten.

https://www.cretanoliveoilfarm.com/

Wollen Sie für einen Tag in die Rolle eines griechischen Bauern treten? Brot backen, die Wein Presse besichtigen, Gemüse ernten, Ziegen melken sind nur einige Tätigkeiten die Sie ausprobieren dürfen.

Nähere Infos: https://www.agreco.gr

Gemeinschaftsprojekt von TUI Care Foundation und Futouris:

„Kreta – auf dem Weg zur Vorbilddestination für nachhaltige Ernährung im Urlaub“

Laufzeit von 2017 bis 2020.

Hotelbetriebe kaufen bei lokalen Wein- und Olivenölproduzenten Ihre Ware ein und Gäste können die Betriebe vor Ort besuchen.

https://www.futouris.org/projekte/kreta-schritt-fuer-schritt-zur-vorbilddestination-fuer-nachhaltige-ernaehrung-im-urlaub/

Folgende Hotels haben bei diesem Projekt mitgemacht:

- Agapi Beach Resort

- Cretan Malia Park

- Blue Palace Luxury collection

- Creta Maris Beach Resort

- TUI Magic Life Candia Mars

- Atlantica Sensatori

- Royal Mare (Aldemar Hotels)

- Sundance Apartments & Suites

- Elounda Village (Aquila Hotels)

Fremdenverkehrsamt: https://www.incrediblecrete.gr

Ionische Inseln:

Korfu, Paxos, Lefkada, Ithaka, Kefalonia und Zakynthos bilden die Ionischen Inseln vor dem griechischen Festland und der Grenze zu Albanien. Die Inseln standen jahrelang unter dem Einfluss der Venezianer und Italiener.

Kefalonia ist mit 780 km2 die größte der Ionischen Inseln und bietet den Besuchern niedliche Fischerdörfer, traumhaft schöne Strände – von einem 3 km langen roten Sandstrand über Kiesstrände bis hin zu kleinen Buchten zum Entspannen finden Sie unberührte Naturlandschaften. Schon gewusst? Der Berg Enos ist mit 1628m der höchste Berg dieser Insel und der Eingang einer Tropfsteinhöhle wurde 1953 bei einem Erdbeben freigelegt.

Der nachhaltige Veranstalter Windbeutel Reisen bietet Segelreisen unter anderem auch im Ionischen Meer an. https://www.windbeutel-reisen.de/

Weitere Inseln:

Die Sporaden (mit Skiathos, Alonnisos, Skyros, Skopelos,.... Diese Inseln sind ideal für individuelle Entdeckungen.). Die Nordägäis (Samos, Lesbos, Chios sind geprägt von ihrer wilden Schönheit und einem einzigartigen kulturellen Erbe. Schon gewusst? Auf Lesbos befinden sich sehr bedeutende Pilgerorte der Griechen) oder die Saronischen Inseln (eine Inselgruppe mit sieben größeren und zahlreichen kleineren Inseln).

Mein Reisetipp mit Schwerpunkt Tierbeobachtung:

Bei spannenden Bootsfahrten in Kamena Vourla und auf der malerischen Insel Alonnisos erforschen Sie die einzigartigen Bewohner des Meeres. Die Unterwasserwelt rund um Griechenland ist die Heimat von vielen Delfinen und Robben. Das Highlight dieser naturkundlichen Familienreise mit Teenagern ist die einmalige Gelegenheit die mediterrane Mönchsrobbe zu beobachten. Sie erfahren von lokalen Forschern viel Wissenswertes über Tierschutz und den Erhalt der seltenen Tiere.

https://www.familien-reisen.com/gruppenreisen/griechenland-family-teens/

Anreise nach Griechenland:

Die Ionischen Inseln sind mit Zug und Fähre erreichbar. Eine Möglichkeit ist mit dem Zug ab Wien nach Venedig oder Ancona zu fahren und die Weiterfahrt mit der Fähre nach Korfu, Igoumenitsa oder Patras anzutreten.

Eine weitere Möglichkeit ist ab Wien mit dem Nachtzug nach Rom zu fahren und dann einen Direktzug von Rom nach Bari zu nehmen. In Bari haben Sie Fährverbindungen nach Korfu, Zakynthos oder Kefalonia.

Nicht zu vergessen: Über Bulgarien kann man mit einem Fernbus in die Städte Thessaloniki und Athen reisen.

Interrail Greek Island Pass:

wählbar ist ein

5 Greek Island Pass –für 5 Fähren Fahrten innerhalb der griechische Inseln, nutzbar innerhalb eines Monats oder ein

6 Greek Island Pass – dieser inkl. neben 4 innergriechischen Fährenüberfahrten 2 weitere internationale Fährüberfahrten von Italien nach Griechenland.

Nähere Informationen:

https://www.interrail.eu/en/interrail-passes/one-country-pass/greece-passes/greek-islands

Auf dieser Homepage finden Sie eine Broschüre als PDF zum Download.

Reedereien:

Auf Wirsindanderswo (https://www.wirsindanderswo.de/anreise/detail/beitrag/griechenland/)

finden Sie weitere Anreisetipps mit den jeweiligen Kontaktdaten der einzelnen Reedereien.

Entstandene Flugemissionen für einen Flug nach Athen ab Wien: 650 kg CO2

Quelle: Atmosfair

Mülltrennung in Griechenland:

Eines der größten Probleme griechischer Kommunen ist die Abfallbeseitigung, die immense Kosten verschlingt. Jede Insel ist eigenverantwortlich für die Müllentsorgung und die Mülldeponien sind meist überfüllt. Hinzu kommt, dass in der Hochsaison die Kunststoffmüllbelastung im Mittelmeer um weitere 30 Prozent steigt.

Einige Beispiele zur Müllverminderung sind, wenn Hotels Einwegverpackungen vermeiden, Trinkwasserspender oder Wasseraufbereitungsanlagen statt Plastikflaschen zur Verfügung stellen, den Müll trennen und die Mitarbeiter in den Betrieben schulen. Der Wert eines Hotels oder die Richtlinien einer Sternenklassifizierung sollen sich nicht an dem vom Hotel bereitgestellten plastikverpackten Serviceleistungen messen. Luxus sind saubere Strände, gesunde Meere und eine intakte Natur. Gästepatschen kann man sich auch in einem 5* Resort von zu Hause mitnehmen....

App Litterati:

Mithilfe dieser App (https://www.litterati.org/) , kann man seinen positiven Einfluss auf den Planeten messbar machen, indem man Müll per geo-tagging trackt und ihn anschließend entsorgt. Die daraus resultierenden Muster geben Aufschluss darüber, wie der Müll verteilt ist. Über 150.000 Menschen aus 117 Ländern nutzen bereits die App. In Wien hat die MA 48 die Kampagne Clean dein Wien ins Leben gerufen:

https://cleandeinwien.at/mach-mit/litterati-zusammen-mehr-erreichen



Best Practise Hotels zum Thema Abfallwirtschaft in Griechenland

Villa KaliMera und Honigtal auf Korfu:

In den beiden Hotelanlagen des Veranstalters ReNatur wird der getrennte Müll nicht dem öffentlichen Müllentsorger überlassen (um sicher zu gehen, damit dieser nicht auf einer Deponie landet), sondern das sortierte Material wird von den Mitarbeitern zu Sammelstellen gefahren. Diese sorgen für den Weitertransport aufs Festland zu privaten Abnehmern, die das Material recyceln.

Nähere Infos:

https://www.renatour.de/villa-kalimeera-korfu

https://www.renatour.de/honigtal-korfu

Verschiedenstes über Griechenland

Unterkünfte:

Guest Inn (www.guestinn.com)

Die Plattform listet über 100 kleine, inhabergeführte Hotels, Pensionen und Appartementhäuser in ganz Griechenland.

Empfohlene Reiseveranstalter/Vermittler:

Der TourCert zertifizierte Reiseveranstalter Rhomberg Reisen hat Pauschalreisen nach Epirus, Kefalonia, Lefkas, Skiathos und Pilion in seinem Programm.

https://www.rhomberg-reisen.com

Frau Kaissl-Liaras von Die Reisephilosophen (https://www.reisephilosophen.com) bietet Ihnen Gesamtpakte mit Flügen, Fähren etc. an und hat sich vorrangig auf kleinere, qualitativ hochwertige und familiäre Häuser in Griechenland spezialisiert. Sie kennt persönlich viele unbekannte Regionen und setzt Ihren Schwerpunkt auf Land und Leute.

Freiwilligenarbeit:

Bei diesen Projekten können Sie Ihren Urlaub mit einer Freiwilligenarbeit kombinieren.

Korfu/Liapades: Donkey Rescue (www.corfu-donkeys.com)

Ein Zufluchtsort für alte und kranke Esel, denen man ein paar schöne Jahre gönnen will, statt Sie auf dem Fleischmarkt in Italien zu verkaufen. Die kleine, spendenfinanzierte Farm liegt versteckt im grünen Binnenland der Insel.

Zakynthos/Gerakas Beach: Earth Sea Sky (https://earth-sea-sky-global.org/)

Eine 1993 gegründete NGO die sich für den Meeresschildkrötenschutz einsetzt.

Thessaloniki: Isea (https://isea.com.gr)

Setzt sich für den Erhalt der Fauna und Flora in den griechischen Meeren ein.

Blog:

Tom und Ella aus Sachsen haben einen sehr informativen Blog über Griechenland 2019 ins Leben gerufen.

https://greece-moments.com

Interessante Homepage:

Ein lesenswerter Artikel über einen sanften Tourismus in Griechenland:

https://www.urlaubstracker.at/reisemagazin/trends/sanfter-tourismus-griechenland/#tipps_fuer_einen_nachhaltigen_urlaub_in_griechenland

***

Quiz

Was sind die TOP 5 Einwegkunststoffartikel die am häufigsten an Stränden gefundenen werden?

Wählen Sie unter folgenden Antwortmöglichkeiten:

Plastiksackerl

Wattestäbchen

Tüten und Verpackungen von Chips oder Süßigkeiten

Hygieneartikel (Feuchttücher, Tampons)

Getränkeflaschen, Verschlüsse, Deckel

Besteck, Trinkhalme, Rührstäbchen

Zigarettenstummel

Luftballons und Luftballonstäbe

Die Auflösung finden Sie wie immer am Schluss.

Zum Glück sind ab 2021 folgende Wegwerfprodukte aus Plastik verboten:

- Einwegbesteck aus Kunststoff (Gabeln, Messer, Löffel und Essstäbchen)

- Einweg-Plastikteller

- Strohhalme aus Plastik

- Wattestäbchen aus Kunststoff

- Haltestäbe für Luftballons

- Produkte aus oxo-abbaubaren Materialien wie Beutel oder Verpackungen und Fast-Food-Behälter aus expandiertem Polystyrol

Ein kleiner Gedankenanstoß

Uns ist bewusst, dass Verpackungen schädlich für die Umwelt sind. Ist es eine sinnvolle Lösung, diese einfach durch nachwachsende Verpackungsmaterialien wie Papier, Holz, Mais, Bambus usw. zu ersetzten? Etwas auszutauschen ohne das Konsumverhalten und die Gewohnheit der Konsumenten zu verändern? Ich befürchte das ist nicht die richtige Lösung. Wäre es nicht besser zu versuchen Verpackung zu vermeiden – wiederverwenden – recyceln und erst wenn nicht anders möglich auf nachwachsende Rohstoffe zurückgreifen.

***

Nützliche Homepages:

In Zeiten wie diesen, ist online Shopping praktisch. Da aber nicht nur Konzerne wie Amazon etc. von dieser Krise profitieren sollen, hat Nunu Kaller eine sehr informative Liste von österreichischen Klein- und Mittelbetriebe zusammengestellt, die momentan geschlossen haben, aber online versenden.

Denn: Amazon und Co zahlen lt. Kaller kein einziges Spitalsbett in Österreich.

https://www.nunukaller.com/

***

Umweltfreundlicher Sonnenschutz

Auf https://www.lilligreen.de/nachhaltige-sonnencreme-sonnenschutz/ habe ich einen lesenswerten Artikel über Sonnenschutz gefunden. Fazit: Eine umweltfreundliche Sonnencreme sollte biologisch abbaubar sein und frei von Octinoxat und Oxybenzon sein.

Nachhaltige Kosmetikhersteller finden Sie unter:

https://www.kontrollierte-naturkosmetik.de/hersteller_naturkosmetik.htm

Mein Tipp:

Mit dem Kauf eines UV T-Shirts brauchen Sie nur einen Bruchteil der Sonnencreme.

***

Buchtipps

Kolibri Kulturelle Vielfalt in Kinder und Jugendbücher

ISBN 978-3905804959

Die neue Ausgabe des bewährten Empfehlungsverzeichnisses stellt rund 50 aktuelle Kinder- und Jugendbücher vor, die Ursachen und Folgen von Ausgrenzung und Rassismus nachvollziehen lassen und einen offenen Dialog zwischen den Kulturen möglich machen. Die ausführlichen Besprechungen sind nach Lesestufen geordnet. Eine praktische Handreichung für Kindergärten, Schulen, Bibliotheken, Familien.

Um die Welt mit James Cook: Die illustrierten Entdeckungsfahrten

ISBN 978-3806237894

James Cook ist einer der größten Entdecker aller Zeiten. Im 18 Jahrhundert begab er sich auf drei Expeditionen, um den damals weitgehend unbekannten Pazifik zu erforschen. Das Buch ist eine wahre Zeitreise. Teilweise liest sich das Buch wie eine Erzählung, dann wieder wie ein Tagebuch.

***

Lesachtal und Weissensee

Wie wäre es im angeblich naturbelassensten Tal von Europa Urlaub zu machen?

Im Lesachtal. Gemeinsam mit dem Gitsch- und Gailtal sowie dem Weissensee

wurde diese Region zur ersten Slow Food Travel Destination ausgezeichnet. Reisen Sie zu den Wurzeln des guten Geschmacks.

Das Lesachtaler Brot backen, Schafmilch Spezialitäten, Butter, Eier Nudeln, Käse und Bauerneis selber herstellen, Wissenswertes über Craft Bier erfahren. Tauchen Sie ein in die Welt der Bienen, der Kräuter, des Schlafmohns, genießen Sie Slow Fisch oder besuchen Sie die Kinderkochwerkstatt sind nur einige buchbare Anregungen.

Weitere Infos: https://www.slowfood.travel/de/slow-food-travel-alpe-adria-kaernten

Mein Unterkunftstipp:

Peintnerhof in Liesing

Dieser Auszeithof (Mitglied bei Green Care) hat sich einer ganz natürlichen Lebensweise verschrieben. Gekocht wird ausschließlich mit Produkten die den Slow Food Kriterien entsprechen, gehalten werden u.a. Brillenschafe und die Kärntner Urforelle, beim Getreideanbau werden Samenfeste Sorten verwendet, die am Hof direkt gemahlen und weiterverarbeitet werden. Hier können Sie ihren Urlaub mit verschiedenen Seminaren, die auf einen gesundheitlichen Schwerpunkt setzen ergänzen. Slow Food Schlemmerwoche mit Intervall Fasten, oder probieren Sie die Gesundheitsfördernde Fastenwoche, Auszeit nehmen – Gesundheit fördern aus. Für Personen die gerne gestalten ist die „Wolle Woche“ interessant. Hier lernen Sie das Filzen und Spinnen am Hof.

www.peintnerhof.at

Slow Food Guide:

Den kostenlosen Slow Food Guide für Kärnten können Sie unter: https://www.kaernten.at/slowfoodguide kostenlos bestellen. In diesem Guide geht es nicht um Hauben oder Sterne, sondern es werden Betriebe aufgelistet die ganz besonders auf heimische Produkte setzen und so die Allianz von Gastronomie und Lebensmittelproduzenten in einen neuen Blickwinkel lenken. Die Bewertung findet via „Schnecken“ statt. fünf Schnecken sind die höchste Bewertung der Jury, drei die mindeste.

Frühstücksfloß am Weissensee

Dieses Frühstück wird Ihnen lange in Erinnerung bleiben. Gleiten Sie mit einem Floß über das türkisblaue Wasser, sitzen Sie bequem an einem reich gedeckten Tisch und genießen Sie regionale und biologische Lebensmittel.

Nähere Infos: https://www.weissensee.com/urlaub/kulinarik/fruehstuecksfloss-kaernten.html

***

Green Care:

Unter „Green Care“ (https://www.greencare-oe.at) werden allgemein Aktivitäten und Interaktionen zwischen Mensch, Tier und Natur zusammengefasst, die je nach Kontext gesundheitsfördernde, pädagogische oder soziale Ziele für unterschiedliche Zielgruppen verfolgen (z.B. von einer Gartentherapie im Pflegeheim bis zur tiergestützten Intervention am Bauernhof). Bäuerliche Familienbetriebe werden so zu Partnern der Bildungs-, Gesundheits-, Sozial- und Wirtschaftssysteme und bilden eine Brücke zwischen Land- und Forstwirtschaft sowie der Bevölkerung und stärken obendrein auch den Zusammenhalt im ländlichen Raum.

Die teilnehmenden Auszeithöfe finden Sie unter:

https://www.greencare-oe.at/green-care-auszeithof+2500+2440189

***

Auflösung Quiz

1. Getränkeflaschen, Verschlüsse, Deckel

2. Zigarettenstummel

3. Wattestäbchen

4. Tüten und Verpackungen von Chips oder Süßigkeiten

5. Hygieneartikel (Feuchttücher, Tampons)

Anmerkung über Zigarettenstummel:

Angeblich werden jährlich über 5 Billionen Zigarettenstummen weltweit weggeworfen. Ich persönlich ärgere mich auch immer besonders Ende des Sommers, wo z.B. im Freibad die Wiesen voll von Zigarettenstummeln sind. Die Stummeln sind zwar nicht kompostierbar aber recycelbar. Die französische Non-Profit- Organisation Green Minded (https://www.greenminded.fr/) bietet Recyclingprogramme für Zigarettenstummel an.

Diese Petition (https://www.change.org/p/pfand-auf-zigaretten-und-schachteln-svenjaschulze68) fordert 20 Cent pro Kippe an Pfand, das heißt, etwa 4 EUR Pfand pro Packung und eine Ausgabe von Taschenaschenbechern als Transportmittel für Asche und Kippreste. Die Rückgabemöglichkeit ist bei jeder Verkaufsstelle von Zigaretten.

In der Steiermark hat Georg Jilich hat die „Tschickstummelchallenge“ ins Leben gerufen. Möglichst viele Mitstreiter sollen bei dieser online Challenge eine Million Zigarettenstummel im öffentlichen Raum sammeln und so Straßen, Wälder und Wege befreien. Mehr Infos unter: https://www.beautifulwasteplaces.com/

***



29 Ansichten

 

Anna Kodek

annakodek@verantwortungsvoll-reisen.com

Tel: +43 680 2171593

Termine nach Vereinbarung

  • Facebook Social Icon

© 2020 Anna Kodek.