Suche
  • Anna Kodek

Reise-Inspirationen Juni 2020

Außergewöhnliche Unterkünfte in Österreich

Elektrosmogfreie Quartiere

Was ist Luxus, was ist nachhaltig?

Filmtipp: An den Rändern der Welt

Buchtipp: Schöpfung ohne Krone

Quiz: „In 3 Minuten Fair Reisen“

Kleine und historische Städte mit Schwerpunkt Waidhofen an der Ybbs

Erlebnis Archäologie

Südsteiermark

Die hier zusammengestellten Inspirationen wurden von mir in meiner Freizeit für Sie mit viel persönlichem Eifer recherchiert und sollen Ihnen Anregungen und Tipps geben welche Fülle von Reisemöglichkeiten es in Österreich und Europa gibt, ergänzt mit vielen nützlichen Informationen und Buchtipps.

***

Außergewöhnliche Unterkünfte in Österreich

Geben Sie Ihrem Urlaub ein besonderes Erlebnis indem Sie einmal in einer nicht alltäglichen Umgebung schlafen.

Wien:

Grätzl Hotels

https://www.graetzlhotel.com/

Das Besondere: Die individuell gestalteten Suiten befinden sich in ehemaligen Geschäftslokalen, denen neues Leben eingehaucht wurde.

Wählen können Sie zwischen dem Grätzl Meidlinger Markt, Grätzl Belvedere und Grätzl Karmelitermarkt. Lernen Sie Wien von einer anderen Seite kennen.

Niederösterreich:

Baumhaus Lodge

www.baumhaus-lodge.at

In der Nähe der tschechischen Grenze, bei Schrems, haben Erwachsene die Möglichkeit mit dem Wald zu verschmelzen und in architektonisch sehr ansprechenden Baumhäusern zu schlafen.

Sehenswert in der näheren Umgebung ist das Unterwasserreich Schrems mit seinen herzzerreißenden Fischottern, oder der Himmelstreppe mit einer fantastischen Aussicht auf die nähere Umgebung.

Habe ich in Ihnen die Lust an Baumhaushotels geweckt?

Auf https://traumquartiere.de/baumhaushotels-oesterreich/ finden Sie viele weitere Anregungen im In- und Ausland.

Oberösterreich:

IKUNA Resort

https://www.ikuna.at

Luxuriös in einem Tipi zu nächtigen? Im oberösterreichischen Natternbach, unweit der Donau entfernt, ist dieses Erlebnis möglich. In den sehr ansprechenden Tipis die alle einen eigenen Namen haben, können bis zu fünf Personen bequem nächtigen. Da ein Erlebnispark und ein origineller Kunstpark direkt dem Ikuna Resort angeschlossen ist, in dem es unter Tags voll wird, mein persönlicher Tipp: Machen Sie am späten Vormittag Ausflüge in die nähere Umgebung und kehren Sie am späten Nachmittag wieder zurück. Ihre Kinder haben noch genug Zeit die Freizeitaktivitäten morgens und abends ohne Menschenmassen zu nützen.

Salzburg:

Nächtigung im Garten oder im Heustadl

http://www.unterbergerwirt.com

In Dorfgastein, zu Gast bei Angelika und Elisabeth Berti schlafen Sie in einem romantischen Himmelbett, wortwörtlich genommen unter freiem Himmel. Falls Sie vier Wände bevorzugen, empfehle ich Ihnen die Nächtigung im Heustadl. Atmen Sie den Duft von getrockneten Wiesengräsern ein und schlummern Sie in Nirwana.

Ich persönlich bin auch schon einige Male in den Genuss gekommen, im Heu schlafen zu dürfen. Ich sage nur: Jederzeit gerne wieder!

Tirol:

Glamping Nature Resort Natterer See

https://www.natterersee.com/Living/Nature-Resort.aspx

Am Natterer See, in der Nähe von Innsbruck, befindet sich ein Glamping Nature Resort. Sie haben die Qual der Wahl zwischen hochwertige Safari-Lodge-Zelte, Wood-Lodges und Kiefernholz-Schlaffässer.

Osttirol:

Ufogel

https://www.ufogel.at

In einem Ufo-artigen Tiny Haus, aus Lerchenholz und auf Stelzen erbaut zu schlafen? Das können Sie bei Lienz ausprobieren, den atemberaubenden Ausblick auf die Lienzer Dolomiten gibt es gratis dazu. Wer außergewöhnliches Design in den Bergen liebt ist hier gut aufgehoben. Einen Sprung in den Tristacher See oder eine Wanderung zur Karlsbader Hütte kann ich wärmstens empfehlen.

Kärnten:

Ferienhaus Morgenfurt

https://www.seensucht.eu

Wie wäre es in der Slow Food Travel Region Weissensee in einem Erdhaus Chalet zu nächtigen? Spüren Sie die besondere Atmosphäre dieser wunderschön designten Häuser. Der Privatstrand ist nur einen 5 bis 10-minütigen Spaziergang entfernt. Bei einer Wanderung entlang des unbebauten Ufers bis zum Ostufer, fühlen Sie sich dank des türkisblauen Wassers teilweise in die Karibik versetzt.

Steiermark:

Chalets Four Elements

www.fourelements.world

In den Chalets Luft, Feuer und Wasser können Sie diese Elemente hautnah miterleben. Über der schönen, smaragdgrünen Salza gelegen bieten diese Chalets ein besonderes Flair. Mein persönlicher Tipp: Wandern sie in die Palfauer Wasserlochklamm, einfach unvergesslich schön, vor allem wenn man Wasserfälle liebt! https://wasserlochklamm.at/

Burgenland:

Großpetersdorf

http://www.weinlofts.at

Genießen Sie Ihren Urlaub in einem traditionell romantischen Weinloft oder einem modern und klar gestalteten Weinloft mit Blick auf die pannonische Tiefebene und den umliegenden Weingärten. Lassen Sie den Tag bei einem Glas Uhudler, einer Brettljause oder burgenländischen Schmankerln ausklingen und blicken Sie vom Bett direkt in das prasselnde Kaminfeuer.

Wie wäre es mit einer Radtour zum Barrierefreien Baumwipfelpfad in Althodis? Gelegen in Geschriebenstein, dem ersten grenzüberschreitenden Naturpark zwischen Österreich und Ungarn.

***

Elektrosmogfreie Quartiere

Sie wollen einmal eine Auszeit vom sogenannten Elektrosmog? Eine kleine Liste von Plattformen die Elektrosmogfreie Quartiere in Europa anbieten:

https://www.ferien-ohne-elektrosmog.com

https://www.biohotels.info/de/die-bio-hotels/gesundheit/elektrosmog-reduzierte-hotels/

https://www.mobilfunkfreierurlaub.com/

https://hotels-ohne-wlan.com/

***

Was ist Luxus, was ist nachhaltig?

Sind Luxus und Nachhaltigkeit miteinander vereinbar? Luxus bei der Unterkunft wird individuell anders definiert und wahrgenommen. Für die einen ist es ein Privatpool, ein unbegrenztes Angebot am Buffet oder ein Privatjet, für die anderen absolute Ruhe kombiniert mit einer atemberaubenden Aussicht, oder immateriellen Dingen.

Sie haben sich vielleicht gefragt, ob die von mir genannten außergewöhnlichen Unterkünfte auch nachhaltig sind. Meinen Fokus habe ich dieses Mal auf nicht alltägliche Unterkünfte gelegt und nicht auf die Nachhaltigkeit. Was ist Luxus was ist nachhaltig? Ein kleiner Anstoß zum Nachdenken…

Ist es nachhaltig eine Unterkunft mitten in die Natur, den Wald, an einem unberührten Flussrand zu bauen?

Ist es nachhaltig einen privaten Pool – sei es auch ohne Chlor zu nützen?

Wäre es nicht besser aktuellen Baubestand zu nutzen und nachhaltig zu renovieren, anstatt neu zu bauen?

Was ist nachhaltiger? Eine nicht nachhaltige Reise nach Kroatien oder eine zertifiziert nachhaltige Reise nach Thailand?

Sind konventionelle Lebensmittel, aber dafür regional besser, oder z.B. Bio- Kartoffeln aus den Niederlanden?

Mit dem Zug in den Urlaub zu fahren und sich danach ein Mietwagen auszuborgen, oder gleich die ganze Strecke mit einem E-Auto zu fahren?

Für mich persönlich ist Luxus anhand der Hotelausstattung zu erkennen in welchem Land, in welcher Kultur ich mich befinde. Die Räume werden landestypisch und aus qualitativ hochwertigen Materialen, wenn möglich aus der Umgebung, ausgestattet. Die Architektur des Hauses fügt sich sanft in die Landschaft ein, (z.B. alter Baumbestand wird erhalten) und ist Umwelt-technologisch up-to-date.

Ich will bei offenem Fenster schlafen und früh morgens von Vögeln, dem Meeresrauschen oder anderen Eindrücken der Natur geweckt werden.

Ich will das Land mit meinem Gaumen kennenlernen. Regionale Köstlichkeiten ausprobieren, die biologisch und fair produziert worden sind und kleine Produzenten somit fördern.

Wie sieht ihre Definition von Luxus oder Nachhaltigkeit aus? Schreiben Sie mir einfach oder diskutieren Sie auf Facebook in der Conscious Tourism Community mit. https://www.facebook.com/search/top/?q=Conscious%20Tourism%20communty

***

Filmtipps: An den Rändern der Welt, But Beautiful

Buchtipp: Schöpfung ohne Krone

Der Fotograf und Umweltaktivist Markus Mauthe entführt Sie in diesem Film zu indigenen Völkern in der Arktis, nach Indonesien, Papua-Neuguinea, sowie dem Süd Sudan und dem Amazonas.

Er gibt Einblicke in das Leben, den Lebensraum dieser Völker sowie deren Probleme und die immer größer werdende Zerstörung ihrer Umgebung.

Links zu Markus Mauthe (An den Rändern der Welt):

https://www.markus-mauthe.de/

https://www.amap-brazil.org

Hier können Sie als freiwilliger Helfer helfen, Bäume im Atlantischen Regenwald neu aufzuforsten.

Fazenda Almada:

https://www.fazenda-almada.com

Herr Mauthe hat seine Liebe des Lebens 2012 in Brasilien gefunden. Gemeinsam mit seiner Frau Juliana, (deren Familie hat die Fazenda Almada im Jahre 1855 gegründet) hat er die Pousada liebevoll renoviert und produziert neben der Zimmervermietung Bio Kakao. Neben einem authentischen Aufenthalt haben Sie die Möglichkeit zu lernen wie man Almada-Schokolade herstellt. Diese Schokolade ist ein originelles Andenken, das sie wieder zurück in der Heimat genießen können, sofern Sie der Versuchung widerstehen können diese nicht gleich zu essen.

***

Ich persönlich habe mein Herz (neben Europa) an Südamerika verloren und durfte im Rahmen einer dreimonatigen Reise einen Einblick in den Regenwald von Peru und Ecuador bekommen. Ein Erlebnis, das mich sehr geprägt hat und mich große Ehrfurcht und Respekt zur Mutter Erde (Pachamama) geleert hat. Mich verbindet mit diesem Kontinent, der so reich an Natur, Kultur, liebenswerten Menschen ist auch eine über 25-jährige „Brieffreundschaft“ mit meiner Argentinischen Freundin Violeta. Es schmerzt mich persönlich sehr, wie fahrlässig einige Südamerikanische Regierungen mit diesem Reichtum der Natur umgehen.

Das Buch Schöpfung ohne Krone (ISBN: 978-3962381783) zeigt auf, wie wir unsere grandiose Artenvielfalt zerstören. Unsere Biodiversität ist auf größere und kleinere „Inseln“ zusammengeschrumpft und Arten werden ausgerottet bevor wir diese erst entdecken. Von der Stratosphäre bis hin zum Marianengraben, von der Arktis bis zur Antarktis haben wir Spuren, meist in der Form von Müll, hinterlassen. Das Kuriosum ist, dass der Tourismus Mitverursacher der Klimakrise ist, und genau dieser Tourismus aber sehr stark von einer intakten Natur abhängig ist.

Nachfolgend eine Gegenüberstellung, die zeigt, wie deutlich sich auch die intensive Landwirtschaft bei uns in Österreich „breit“ macht. Die Aufnahmen sind in einem Abstand von einigen Jahrzehnten aufgenommen worden. Es ist ein und dasselbe Bild, verschwunden sind die Streuobstwiesen und eine blühende Kulturlandschaft und mit Ihnen viele Insekten und Vögel. Laut dem Farmland Bird Index (https://www.birdlife.at/page/monitoring) von Birdlife Österreich hat sich in den letzten 20 Jahren die Vögel Population im Schnitt (z.B. Rebhuhn, -84%, Feldlerche – 45% und Braunkehlchen – 58%) halbiert.





Foto: Dr. Franz Essl

Aufgrund dieses Buches und vielen traurigen Entwicklungen/Tatsachen, die mich ziemlich ins Grübeln gebracht haben, stelle ich mir Fragen wie: Bin ich egoistisch drei Kindern das Leben geschenkt zu haben? Mit welchen Herausforderungen werden Sie als Erwachsene konfrontiert werden? Würde ich jetzt nochmals so reagieren wie vor 14 Jahren? Die Antwort: Ich weiß es nicht…

Was ich weiß ist, dass die Art und Weise wie mir mit unserer Erde umgehen mich wütend und gleichzeitig traurig macht. Was kann ich als einziger schon ändern? Sind Menschen glücklicher die sich nicht mit dem aktuellen Umweltgeschehen auseinandersetzen, nicht wissen das unser Wohlstand – Geiz ist geil – auf Kosten anderer ausgetragen wird.

Was ich nicht weiß macht mich nicht heiß??

Wenn ich mit meiner Hilflosigkeit am Boden zerstört bin, muntert mich das Sprichwort des Dalai-Lamas wieder auf: Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist.

Dieses Sprichwort ist zu meinem inneren Antrieb geworden. Ich will mit meiner Tätigkeit einen kleinen und sinnvollen Beitrag in unserer Gesellschaft leisten. Es gibt mir das Gefühl etwas als Einzelner bewirken zu können, eine Sichtweise vielleicht verändern zu können. Falls Sie auch öfters das Gefühl der Hilflosigkeit beschleicht, geben Sie sich einen Ruck, jeder kann einen wertvollen Beitrag leisten. Sei es auch nur mit offenen Augen durchs Leben zu gehen und den Sachverhalt anfangen zu hinterfragen.

***

Ein Film, der das schöne auf der Welt zeigen möchte, ist But Beautiful von Erwin Wagenhofer. Der Film will zeigen, dass wir Teil der Biomasse sind und es ein falscher Ansatz ist, diese versuchen zu beherrschen. Der Film zeigt anhand von einigen Beispielen wie dem Barefoot College in Indien, in dem Frauen ohne Schulbildung zu „Solar Mamas“ gemacht werden, die als Elektroingenieurinnen lernen, ihre Dörfer mit Strom zu versorgen oder das Ehepaar Barbara und Erich Graf, dass nach La Palma ausgewandert ist und seit Jahren absolut autark lebt (http://www.matricultura.org/index.html).

Aber auch der österreichische Förster Erwin Thoma kommt zu Wort. Sein Buch, das ich ihnen ans Herz lege, Das geheime Leben der Bäume, habe ich erst gelesen nachdem wir unser Haus gebaut haben. In diesem Buch habe ich das erste Mal von seinen einzigartigen Häusern, die komplett aus Holz bestehen, gelesen. Hätte ich dieses Buch doch früher gelesen, würde ich jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit in einem Thoma Haus wohnen (https://www.thoma.at/). Auf https://www.thoma.at/probewohnen/ finden Sie Hotels im In- und Ausland zum Probewohnen. Überzeugen Sie sich selbst.

***

Quiz: „In 3 Minuten Fair Reisen“

Das Online-Quiz „3 Minuten FAIReisen“ bietet einen unterhaltsamen Einstieg in das Thema nachhaltiger Tourismus. https://www.nf-int.org/onlinequiz?redirected=

***

Kleine und historische Städte mit Schwerpunkt Waidhofen an der Ybbs

https://www.khs.info/de/home.html

Was haben Braunau am Inn, Hartberg, Steyr, Bad Radkersburg, Baden bei Wien, Bludenz, Bruck an der Mur gemeinsam? Diese und weitere Städte sind zusammengefasst zu den kleinen und historischen Städten in Österreich. Lassen Sie sich vom Flair und dem Charme, den diese Orte ausstrahlen bezaubern.

Mein persönliches Schmuckstück ist Waidhofen an der Ybbs mit mehr als 11.000 Einwohnern, gelegen im südlichen Niederösterreich. Bei dieser Stadt werde ich so richtig nostalgisch.

Warum? Das Highlight in meinen Sommerferien als Kind war immer der einwöchige Aufenthalt, (gemeinsam mit meiner Schwester) bei meiner Lieblingstante. Drei Mal dürfen Sie raten wo meine Tante gewohnt hat. Richtig, in Waidhofen an der Ybbs. Die Familie meiner Tante hatte eine Dienstwohnung im ehemaligen Kolpinghaus, welches ruhig, aber doch so zentral gelegen ist, dass wir damals öfters ohne Aufsicht losgezogen sind, um die Stadt unsicher zu machen.

Sie müssen wissen, als letztgeborene von sieben Kindern fuhren wir nie auf Urlaub, sondern wir verbrachten einen Teil der Sommerferien bei Verwandten und dem ausgiebigen Spiel mit Cousinen und Cousins.

Aber zurück zu der Stadt der Türme (vier Kirchtürme und drei Stadttürme prägen das Stadtbild), dessen Wurzeln bis ins 10 Jahrhundert zurückreichen. Besuchen sie das Schloss Rothschild, und die liebliche Innenstadt mit ihren Geschäften und Cafes. Lauschen Sie den spannenden Geschichten einer Nachtwärterführung, oder erholen Sie sich im Naturpark Buchenberg, wo Sie die Qual der Wahl zwischen einem Bogenparcours, einem Hochseilgarten, einen Tierpark (Nächtigung in einem Baumhaus ist möglich) und unzähligen Wanderwegen haben.

Waidhofen an der Ybbs liegt an der Eisenstraße und am Ybbstalradweg (sehr zu empfehlen ist das erste Stück wo Sie Badestopps an der Ybbs einlegen können) und ist in eine malerische hügelige Landschaft eingebettet. Die Wallfahrtskirche am Sonntagberg, die Schmiedemeile in Ybbsitz der Schluchtenweg in Opponitz oder die sehr zu empfehlenden Panoramawege rund um St. Leonhard am Wald sind nur einen Katzensprung entfernt.

Anreise:

Von Wien oder Linz mit einmal umsteigen in Amstetten ist Waidhofen an der Ybbs gut an das Zugnetz angebunden.

Nähere Infos:

Schloss Rothschild: https://schloss-rothschild.at/

Eisenstraße: http://www.eisenstrasse.info

Waidhofen an der Ybbs: https://www.ybbstaler-alpen.at/waidhofen-an-der-ybbs

Ybbstalradweg: https://www.mostviertel.at/ybbstalradweg

Naturpark Buchenberg: https://tierpark.at/ und https://waidhofen.at/naturpark-buchenberg

Sonntagberg: http://www.sonntagberg.at/

Schmiedemeile: http://schmieden-ybbsitz.at/schmiedemeile

Schluchtenweg in Opponitz: https://opponitz.gv.at/schluchtenwanderweg

Schon gewusst? Der österreichische Reiseveranstalter Kneissl Touristik hat interessante Studienreisen in Österreich in sein Programm aufgenommen. Lernen Sie mehr über viele kleine und große gotische Schmuckstücke, wandeln Sie auf den Spuren der Babenberger, von großen Komponisten und lassen Sie sich vom sagenhaften Silva Nortica inspirieren.

Nähere Infos:

https://buchungscenter.kneissltouristik.at/buspronet/reisesuche.php?Kategorie1=0&Kategorie2=30&Kategorie3=36&TerminVon=&TerminBis=&SuchText=&Sortierung=U&templatezusatz=_resp

*Silva Nortica: bedeutet Nordwald – gemeint ist damit das Waldviertel

***

Erlebnis Archäologie

In Österreich und Europa gibt es die Möglichkeit als Freiwilliger und Hobby Archäologe bei Ausgrabungen teilzunehmen. In Kärnten legen Sie gemeinsam mit der UNI Innsbruck eine Römische Badeanlage frei und bei Graz sind Sie auf der Suche nach einem Keltischen Gräberfeld.

Weiters bietet der Verein Studienreisen nach Georgien und zu den paläolithischen Bilderhöhlen Nordspaniens, oder nach Südwest-Frankreich mit Schwerpunkt Archäologie an.

Nähere Infos:

https://www.archaeologie-erlebnis.eu

***

Südsteiermark

Als Südsteiermark bezeichnet man die Bezirke Deutschlandsberg, Leibnitz und Südoststeiermark. Bekannte Thermen prägen die Region, die sich in das sogenannte Vulkanland Steiermark einfügen. Wie kommt das steirische Vulkanland zu seinem Namen? Lesen Sie die beeindruckende Entstehungs-Geschichte auf: https://www.vulkanland.at/vulkanismus/ nach oder kommen Sie diesen beim Himmel-Erde-Weg auf die Spur.

Die Gegend ist berühmt für Wein (mein Tipp: Weinwandern im Herbst), das grüne Gold – Kürbiskernöl, Wiesen, Apfelbäume und Buschenschänke. Auf der Südsteirischen Weinstraße oder dem liebevoll genannten Dschungelexpress (von Feldbach und Bad Gleichenberg) sieht man diese sanft geschwungene Hügellandschaft an sich vorbeiziehen. Erkunden Sie den Naturpark Südsteiermark (http://www.naturpark-suedsteiermark.at/), die berühmte Riegersburg und verwöhnen Sie Ihren Gaumen bei Zotter Schokolade. Nachfolgend finden Sie einige Inspirationen für dieses schöne Fleckchen Österreich.

Kaskögerlweg:

Sanfte Hügel, fruchtbare Felder, saftige Wiesen und herzliche Menschen, das ist das Steirische Vulkanland. Der Kaskögerlweg führt mitten in diese wunderbare Landschaft.

https://www.bad-gleichenberg.at/region/wandern/kaskoegerlweg/

Radtouren:

Die Südsteiermark bietet sich auch für die unterschiedlichsten Radtouren an.

Von Deutschlandsberg radeln Sie durch das Schilcherweinland nach Graz in 3 Nächten/4 Tage, oder probieren Sie eine Runde ab/bis Graz in 9 Nächten/10 Tage. Die Mitte trifft eine 6 Tages Radtour von Bad Radkersburg nach Graz.

https://www.radtouren.at/radtouren/weinland-steiermark-radtour/

Neben dem „Drahtesel“ stehen Ihnen E-Bikes zur Verfügung. Vielleicht greifen Sie auf diese Art Rad zurück, wenn Sie die gesamten 400 km der Weinland Steiermark Radrundtour befahren wollen. Acht gemütliche bis recht sportliche Etappen durch eine abwechslungsreiche Landschaft, gefüllt mit kulturellen Schätzen, kulinarischen Köstlichkeiten warten auf Sie, sowie die typisch urigen Buschenschänke, die am Wegesrand locken, teilweise sogar mit vegetarischen und veganen Jausen. Nicht zu vergessen die Thermen, die eine gesunde und wohltuende Wellness-Rast wieder zu neuen Kräften verhilft.

https://www.suedsteirischeweinstrasse.com/de/radfahren

Eselwandern:

An der wunderschönen slowenischen Grenze haben Sie die Möglichkeit sich einen Esel für einen oder auch mehrere Tage auszuleihen. Es handelt sich dabei um keine geführte Tour. Sie ziehen mit diesen lieben und gutmütigen Tieren allein los und entscheiden selbst wie Sie den Tag verbringen möchten.

Die Esel wandern gerne mit achtsamen und tierfreundlichen Menschen, sei in einer Gruppe, als Familie oder Einzelperson.

https://www.eselwandern.at/

Meine Unterkunftstipps:

Mitanandahof (http://mitanandahof.com)

Bei Familie Siakkos und Ihrer Rasselbande, können Sie sich bei verschiedenen Kreativ Workshops oder dem Creativ summer camp engagieren, in das Freilernen reinschnuppern, selbst Hand anlegen und mithelfen oder auf dem weitläufigen Außenbereich beim Schwimmteich die Seele baumeln lassen.

Manfred Sonnenberg – Ferienwohnung und Kreativwerkstätte

http://www.msonnenberg.at/

Nächtigen Sie in einem „Steirischen Wahrzeichen“. Ein Winzerhaus, das überwiegend in Steinbauweise errichtet wurde und mit seinen Ursprüngen bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht.

Lernen Sie sich beim Töpfern, beim Plastizieren, beim Malen oder Bildhauern im Stein von Ihrer kreativen Seite kennen. Ob Sie sich von den umgebenden Kunstwerken beeindrucken lassen oder selbst kreativ werden. Hier wird Kunst und Kreativität täglich gelebt.

Die Südsteiermark ist reich an exklusiven Unterkünften wie z.B. die Panoramalodges Wurzenberg (https://www.wurzenberg.at), oder lassen Sie es sich in einem der Ferienhäuser von Pures Leben (https://www.puresleben.at) gut gehen.

Der nachhaltige Reise Veranstalter Weltweitwandern hat ebenfalls Reisen in die Südsteiermark im Programm.

https://www.weltweitwandern.at/europa/oesterreich/

Fremdenverkehrsämter:

https://www.suedsteirischeweinstrasse.com/de

https://www.steiermark.com/de/steiermark/regionsuebersicht/suedsteiermark-schilcherland-lipizzanerheimat und

https://www.steiermark.com/de/steiermark/regionsuebersicht/thermenland-steiermark

***

Ein Abschlusszitat

Ich kann die Welt nicht ändern, aber ich kann mich ändern! (Zitat aus dem Film But Beautiful)

***

0 Ansichten

 

Anna Kodek

annakodek@verantwortungsvoll-reisen.com

Tel: +43 680 2171593

Termine nach Vereinbarung

  • Facebook Social Icon

© 2020 Anna Kodek.