Suche
  • Anna Kodek

Reise-Inspirationen November 2019

Aktualisiert: Feb 1


Inhalt:

Champing

Camping mal anders

Verkehrsmittel im Vergleich

Zwei interessante Homepages

Meine Anregungen für ein Erlebnis in der Wildnis

Buchtipp: Leben in der Natur

Climahost: Ein alpenweiter Wettbewerb

Berlin Travel Festival

Empfehlenswerte Apps

Reisealternativen zu Thailand, Mauritius und Co.

Filmtipp: Fairtraders

ECPAT – setzt sich gegen Kindesmissbrauch im Tourismus ein

Nachtrag zum Oktober Newsletter: Greentable, natürlich gut Essen

***

Champing, was ist das?

Champing bedeutet: Church camping und ist in Großbritannien entstanden.

Wollten Sie schon immer mal eine Kirche für sich alleine haben?

Genießen Sie es in einem historischen Ambiente zu schlafen?

Der Traum davon ist von April bis September in folgenden Kirchen möglich.

https://www.champing.co.uk/our-champing-churches/

In Warmsdorf (Sachsen Anhalt) wurde eine Kirche zu Ferienwohnungen umgebaut:

http://www.pension-in-der-kirche.de/cms/

Der Nationalpark Harz ist ca. 60 km von dieser originellen Unterkunft entfernt.

https://www.nationalpark-harz.de/de/startseite/

Das reizende Städtchen Quedlinburg (Unesco-Weltkulturerbe) ist ca. 40 km entfernt.

https://www.quedlinburg.de/

In Mechelen (Belgien, ca. 30 km nördlich von Brüssel) wurde ein ehemaliges Kloster in ein Hotel mit besonderem Ambiente umgebaut:

https://www.martinshotels.com/en/hotel/martins-patershof

Tagesausflüge nach Gent (https://visit.gent.be/de), Brüssel (https://visit.brussels/de) und Antwerpen (https://www.visitantwerpen.be/de/home) sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Einige Reiseveranstalter(https://www.pedalo.com, https://www.radreisen.at, https://www.eurobike.at/de/reiseziele/radreisen-belgien, https://www.radweg-reisen.com/radreisen-belgien) bieten individuelle oder geführte Radreisen in Belgien an.

Anreise nach Brüssel:

Mit einmal Umsteigen gut mit dem Zug erreichbar. Laut. ÖBB ist ab Jänner 2020 ein Nachtzug nach Brüssel geplant.

CO2 Emissionen für einen Flug Wien-Brüssel-Wien: 612 kg

Übrigens:

The European Green Leaf Award für 2020 wurde an die Stadt Mechelen vergeben.

Diese Auszeichnung richtet sich an Städte mit einer Größe von 20.000 bis 100.000 Einwohnern, die durch besonderes Engagement die nachhaltige Entwicklung/Lebensqualität mit aktiver Beteiligung ihrer Bürgerinnen und Bürger vorantreiben. Zum Weiterlesen:

https://ec.europa.eu/environment/europeangreencapital/europeangreenleaf/

***

Camping mal anders:

Sie lieben es zu campen, wollen aber außerhalb eines Campingplatzes Ihr Lager aufschlagen. Folgende Projekte möchte ich Ihnen vorstellen:

Landvergnügen: https://landvergnuegen.com Seien Sie zu Gast mit Ihrem Camper bei Brauereien, ­Imkereien, Käsereien und Weingütern. Übernachten Sie direkt neben ­Alpakas, Wasserbüffeln, schottischen Hochland-Rindern, Thüringer Waldziegen oder Lachsforellen. Den Katalog für 2020 können Sie auf der o.a. Homepage vorbestellen.

In anderen Ländern gibt es ähnliche Netzwerke. Eine Liste davon finden Sie unter:

https://www.france-passion.com/de/france-passion/auslandische-netzwerke

In Österreich ist ebenfalls ein Projekt in dieser Art geplant. Nähere Infos unter:

https://camperswhocare.com/projekt-schau-aufs-land

https://1nitetent.com/

(one night tent) funktioniert wie Couchsurfen – nur draußen. Sie sind Besitzer eines schönen Fleckchens Erde und möchten es teilen? Outdoor Freunde, Reisende und Wanderer können den Platz online abrufen und bei Ihnen eine Nacht zelten – ohne Gegenleistung.

***

Verkehrsmittel im Vergleich:

Anbei lege ich Ihnen zwei interessante Artikel ans Herz:

https://www.vcd.org/themen/klimafreundliche-mobilitaet/verkehrsmittel-im-vergleich/

https://www.global2000.at/sites/global/files/Klimastudie_Mobilitaet.pdf

***

Interessante Homepages:

1) https://bioverzeichnis.de/inhaltsverzeichnis/

Das Webverzeichnis mit einer Linkauswahl zu Webseiten mit den Themen Bio/Öko und Nachhaltigkeit, Umwelt und Naturschutz, ökologische Mobilität und nachhaltiges Reisen.

2) https://www.tripsavvy.com/tap-water-in-europe-3150039

Wo das Trinkwasser in Europa genießbar ist befasst sich die o.a. Homepage.

***

Meine Anregungen für ein Erlebnis in der Wildnis:

Dänemark:

Nächtigen und Leben wie in der Eis,- oder Wikingerzeit?

Das Land der Legenden ist ein 43 Hektar großes „Freilandlabor“ bei Roskilde westlich von Kopenhagen. Hier legt man die Gewohnheiten seines aktuellen Lebens ab und spielt das Leben der damaligen Zeit für den geplanten Aufenthalt nach. Anmeldung für 2020 ist ab Jänner/Februar möglich.

https://www.sagnlandet.dk/besog-os/bliv-fortidsfamilie-i-sagnlandet-lejre/

Anreise nach Dänemark:

Roskilde und Kopenhagen sind gut ab Wien mit dem Nachtzug der ÖBB (https://www.nightjet.com/de) über Hamburg erreichbar.

CO2 Emissionen für einen Flug Wien-Kopenhagen-Wien: 522 kg

Deutschland/Allgäu:

Wildnisschule Allgäu https://www.wildnisschule-allgaeu.de Hier lernt man z.B. sein Iglu selbst zu bauen um danach darin zu schlafen, Überlebenstraining, spezielle Angebote für Frauen und vieles, vieles mehr.

Bromberg bei Seebenstein in Niederösterreich:

Hier werden Familien und Kindercamps angeboten, sowie Angebote für Schulen. Ohne Strom, ohne Handy und ohne Uhren lässt man sich bewusst auf das Tagesgeschehen ein.

http://rootscamp.at/

Ötscher Tormäuer:

Überleben mit und in der Natur. Hier gab es 2019 ein zweitägiges Angebot.

https://www.naturpark-oetscher.at/wildnis-camp

Angrenzend an den Naturpark Ötscher-Tormäuer liegt das Isbary Bioland Naturresort, mit 2.500 ha das flächenmäßig größte Öko-Resort Österreichs! Es stehen verschiedene Unterkünfte (von einer gemütlichen Hütte bis zu einem Zeltplatz) von 600 bis 950 Meter Seehöhe zur Verfügung.

https://waldurlaub.at

Im Pielachtal bzw. Sittendorf bei Wien:

Beim Survival Training lernen Sie alle Techniken die nötig sind, um eine Notsituation in der Natur zu überleben. Diese gibt es von Basic bis Expert, wahlbar zu jeder Jahreszeit, auch im Winter. Es gibt Kurse speziell für Kinder und Jugendliche und auch einige Spezial Kurse.

https://ueberlebenskunst.at

***

Buchtipp:

Leben in der Natur

ISBN: 978-3038000488

Beschreibung:

Ein Wochenende unter freiem Himmel in den heimischen Wäldern oder eine mehrwöchige Kanutour in Schweden? Den passenden Lagerplatz finden, morgens einfach in den Fluss springen, einen Fisch fangen und am Lagerfeuer braten, Wildpflanzen für die Wundpflege nutzen, Trinkwasser bereiten, Tierspuren lesen? Dieses Buch verbindet das alte Wildnis Wissen unserer Vorfahren mit moderner Outdoor-Technik und vermittelt einfaches und praktisches Wildnis-Knowhow für das Abenteuer draußen in der Natur.

***

Vor den Vorhang: ClimaHost

https://climahost.eu/ ist ein alpenweiter Wettbewerb, bei dem herausragende Maßnahmen in den Bereichen Klimaschutz und Energieeffizienz in der Hotellerie und Gastronomie ausgezeichnet werden.

Nach dem Juryentscheid sind die fünf Finalisten:

Hotel Theiner in Gargazon, Südtirol https://www.theinersgarten.it/de/biohotel-suedtirol/

Mountain Design Hotel Eden Selva in Wolkenstein Gröden, Südtirol. http://www.edenselva.com/de/

Biohotel Der Daberer in Dellach im Gailtal,Kärnten https://www.biohotel-daberer.at/

Höllentalangerhütte in Grainau, Bayern https://www.alpenverein-muenchen-oberland.de/hoellentalangerhuette

Hotel Mondschein in Stuben am Arlberg, Vorarlberg https://mondschein.com

***

Berlin Travel Festival:

Neben der ITB (die führende Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft.) findet von 6.- 8. März 2020 in Berlin das Berlin Travel Festival statt.

Diese Messe beschäftigt sich mit neuen Perspektiven des Reisens. Es wird auf innovative, nachhaltige Konzepte wertgelegt und setzt sich für eine bessere gemeinsame Zukunft ein. Ökologische und soziale Verantwortung sind zentraler Bestandteil der Festivalphilosophie.

***

Empfehlenswerte Apps:

To Good to Go:

https://www.vienna.at/too-good-to-go-wiener-hotels-retten-lebensmittel-via-app/6383401?fbclid=IwAR3s0RR-KYtcPiFiIB3RfyOwze5_fEdm36Pg_rmSDYBmTd5VQChKZ-WN26s

Eine Initiative gegen Lebensmittelverschwendung: Neun Wiener Hotels der Accor-Gruppe haben sich zusammengetan, um ihr überschüssiges Essen zu einem vergünstigten Preis an Selbstabholer zu verkaufen. Aber auch weitere Partnerbetriebe (Bäckereien, etc.) sind dabei.

Codecheck:

https://www.codecheck.info/

Mit dieser App scannt man den Barcode seiner Pflegeprodukte/Lebensmittel etc. ein und sie verrät einem, welche Inhaltsstoffe darin schädlich für Mensch und Natur sind.

***

Meine Alternativen im Winter zu Mauritius, Thailand und Co.

Kreta:

Auf dieser Reise wird gewandert, Wildgemüse gefunden und zubereitet, Olivenernte von antiken Bäumen und Verkostung des kretischen Goldes.

https://www.schulz-aktiv-reisen.de/Griechenland-Kreta-im-Winter_1869.html

CO2 Einsparung gegenüber einer Reise nach Mauritius: 4.747 kg

Fremdenverkehrsamt Griechenland: http://visitgreece.com.de/


Mallorca:

Mit den ersten Sonnenstrahlen erwacht auch die Natur wieder zum Leben. Besonders deutlich zeigt sich dies auf Mallorca: Von Ende Januar bis Mitte März verwandelt sich die Baleareninsel in ein Farbenmeer aus weißen Mandelblüten.

Mit Oliva Reisen kann man die Mandelblüte auf sich wirken lassen.

https://olivareisen.at/reisen/mandelbluete-auf-mallorca-2/

CO2 Einsparung gegenüber einer Reise auf die Malediven: 3.246 kg

Fremdenverkehrsamt Mallorca: http://www.infomallorca.net/?lg=de


Die Kanaren:

Sonnenverwöhnt und abwechslungsreich: Die „Inseln des ewigen Frühlings“, wie die Kanaren auch genannt werden, haben viel zu bieten: Abwechslungsreiche Gebirge, Vulkanberge, Lorbeerwälder und Palmentäler, faszinierende Wüstenlandschaften und bizarre Felsformationen. Außerdem haben die Kanaren das sauberste und klarste Firmament in Europa. Drei Gebiete auf den Inseln von der UNESCO als Starlight Reservat zertifiziert.

Mitoura Reisen hat von Single, über Gruppen,- Individualreisen viele aktiv Reisen auf den Kanaren im Programm.

https://www.mitoura.com/continent/kanaren/

Biketeam Reisen bietet die unterschiedlichsten Radreisen auf den Kanaren an.

https://www.biketeam-radreisen.de/radreisen/europa/kanaren/

Neben Wandern, Radfahren, Yoga, Faulenzen und vielem mehr kann man mit

-) Windbeutel Reisen von Insel zu Insel segeln

https://www.windbeutel-reisen.de/segeln/segeln-kanaren.htm

-) DRP Kulturtours auf Fotoreise die Insel Teneriffa entdecken

https://drp-kulturtours.de/reisen/fotoreise-teneriffa)

-) Oceano Meerzeit Reisen intensiv Wale und Delfine beobachten.

(https://oceano-whalewatching.com/project_category/la-gomera/)

Der Veranstalter ist auf Whale Watching Reisen spezialisiert. Besonders La Gomera ist ein Hot Spot für Wale und Delfine. In den letzten 20 Jahren sind 23 verschiedene Delfin- und Walarten hier gesichtet und bestimmt worden.

Die o.a. Reiseveranstalter für die Kanaren sind Mitglied beim Forum Anders Reisen.

CO2 Einsparung gegenüber einer Reise in die Dom. Republik am Beispiel Teneriffa: 3.108 kg.

Fremdenverkehrsamt Kanarische Inseln: https://www.hallokanarischeinseln.com/


Andalusien:

Renatour und Hauser Exkursionen (Mitglieder beim Forum Andersreisen) haben Wanderreisen im einsamen Küstennaturpark Cabo de Gata im Programm:

https://www.renatour.de/wandern-andalusien-cabo-de-gata#reisebeschreibung

Tipp: Bei Renatour nächtigt man in der Casa rural ecologica. Ein mehr als hundert Jahre altes Gehöft, welches nach ökologischen Kriterien im traditionellen Stil instandgesetzt und erweitert wurde.

https://www.hauser-exkursionen.de/reise/andalusien-stille-weite-wueste

Sailorama hat einen Silvester Segeltörn von Malaga nach Gibraltar und Marokko im Programm.

https://sailorama-segelreisen.at/de/silvester-segeltoern-mitsegeln-mittelmeer.html

CO2 Einsparung gegenüber einer Reise nach Phuket: 4.664 kg

Fremdenverkehrsamt Andalusien: http://www.andalucia.org/de/

Fremdenverkehrsamt Spanien: https://www.spain.info/de

Die Liste würde mit Portugal, Süditalien, Griechenland, Zypern etc. noch viele Seiten füllen. Ebenso mit den Veranstaltern welche die o.a. Destinationen im Programm haben. Fragen Sie mich einfach!

Die Berechnungen wurden bei www.atmosfair mit Abflughafen Wien für 1 Person durchgeführt.

***

Mein Filmtipp:

Fair Traders

https://www.amazon.de/Fair-Traders/dp/B07VJWY5XJ/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=Fair+Traders&qid=1569347481&s=gateway&sr=8-1

Trailer:

https://www.fairtraders.ch/

Drei Akteure der freien Marktwirtschaft übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft und nachfolgende Generationen: Sie wirtschaften nachhaltig. Der Film blickt auf Karrieren von erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern in unterschiedlichen Stadien, die lokal, national und international agieren und Markt und Moral vereinbaren.

***

Schon gewusst:

ECPAT (End Child Prostitution, Pornography and Trafficking of Children for Sexual Purposes ) macht sich gegen Kindesmissbrauch im Tourismus stark. Im Anhang (für email LeserInnen) finden Sie 12 weitverbreitete Irrtümer zu diesem Thema und die Broschüre kleine Seelen große Gefahr zum Lesen. Denn: Kindesmissbrauch im Urlaub kann überall stattfinden. Was tun, wenn Sie eine verdächtige Situation sehen? Auf der Internetseite www.nicht-wegsehen.at kann man unkompliziert Verdachtsfälle melden.

Sie planen einen Urlaub in einem Hotel mit Kinderbetreuung? Fragen Sie ruhig beim Veranstalter nach, welche Standards für das Kinderbetreuungspersonal gelten (z.B. Volljährigkeit, fachspezifische Ausbildung z.B. als Kindergärtnerin, polizeiliches Führungszeugnis etc.).

***

Nachtrag zum Oktober Newsletter:

Beim Einkauf im Supermarkt bekommen wir mittlerweile viele Informationen über die Herkunft und die Inhaltsstoffe der Lebensmittel. Geht man allerdings in einem Restaurant essen, wissen wir in den seltensten Fällen, was auf unserem Teller liegt und wo es herkommt. Um dies zu ändern entstand 2014 die Idee einer bundesweiten Plattform in Deutschland für nachhaltiges Essen in Restaurants:

https://www.greentable.de

In der Wiener Gastronomie gibt es das Gütesiegel „Natürlich gut essen“ zur Förderung eines nachhaltigen Speise- und Getränkeangebots. Ausgezeichnete Betriebe setzen auf das Angebot regionaler, saisonaler und ökologisch produzierter Speisen unter besonderer Beachtung des Tierwohls. Eine Liste der teilnehmenden Restaurants finden Sie unter:

https://unternehmen.oekobusiness.wien.at/ueber-uns/natuerlich-gut-essen/

5 Ansichten

 

Anna Kodek

annakodek@verantwortungsvoll-reisen.com

Tel: +43 680 2171593

Termine nach Vereinbarung

  • Facebook Social Icon

© 2020 Anna Kodek.