Suche
  • Anna Kodek

Reise-Inspirationen November 2020

Aktualisiert: Okt 28

Tschechien

Der Seeadler ist wieder heimisch

Stadtspaziergänge mit Einheimischen

Quiz: Woher hat Wien seinen Namen?

Filme bunt gemischt:

The green lie, But beautiful, Die Zukunft ist besser als ihr Ruf und The great green wall

In welchem Kontext stehen Bäume, Wald und Armut zueinander?

Waldspaziergang in Eichgraben

Blog: Greenwashing im Tourismus und wie du diesen aufdeckst

Kurs und Natur in der Schweiz

Buchtipps quer durch den Wienerwald

Reisen zu den Produzenten weltweit

WWF Living Planet Report

Nachhaltigkeitsmesse Wien

Auflösung Quiz

Die hier zusammengestellten Inspirationen wurden von mir in meiner Freizeit für Sie mit viel persönlichem Eifer recherchiert und sollen Ihnen Anregungen und Tipps geben welche Fülle von Reisemöglichkeiten es in Österreich und Europa gibt, ergänzt mit vielen nützlichen Informationen und Buchtipps.

***

Tschechien

Ich werfe in dieser Ausgabe einen Blick auf unser Nachbarland Tschechien. Was fällt Ihnen als erstes ein, wenn Sie an Tschechien denken? Prag (Praha), Brünn (Brno), Karlsbad (Karlovy Vary), das Budweiser und das Pilsner Bier, die Böhmische Küche mit ihren Knödelvariationen, Krumau (Český Krumlov) mit der Moldau, der Böhmerwald oder imposante Schlösser wie Feldsberg (Valtice) und Eisgrub (Lednice)? Denken Sie bei Tschechien an die so ganz anders klingende Sprache mit ihren slawischen Wurzeln oder an die vielen netten Begegnungen mit den Tschechen selbst?

Kulinarisch unterwegs

Die Brünner Schokolade, gilt laut International Chocolate Award als zweitbeste Schokolade der Welt. Tschechien, das bis zum Zweiten Weltkrieg eine große Schokoladentradition hatte, lässt diese in den vergangenen Jahren in vielen Orten wiederaufleben wie z.B. in den Schokomuseen von Kutná Hora, Tábor, oder Prag. Das Schokomuseum in Prag ist Mitglied bei Cacao Trace, welches für hochwertige, komplett rückverfolgbare, nachhaltige Kakaobohnen steht.

Ebenso unvergesslich sind andere Geschmacksrichtungen wie Prager Schinken oder der typisch mährische Frgál, eine Golatsche mit Obst, Topfen und Mohn oder der Olmützer Quargel. Die Stadt Olmütz ist für ihre sechs barocken Brunnen und eine reich verzierte Dreifaltigkeitssäule aus dem 18. Jahrhundert bekannt. In Pils bietet es sich an, die Pilsner Urquell Fabrik zu besuchen, wo heute noch nach demselben unverändertem Originalrezept wie schon anno dazumal (1842) gebraut wird.

Falls Sie Weinliebhaber sind, ab nach Südmähren – in den Weingarten Tschechiens. Laut dem Magazin „Schwarzaufweiss“ gibt es in Tschechien rund 18.500 Hektar Weingärten, mehr als neunzig Prozent davon in der Region Südmähren. Wandern Sie durch Weinlehrpfade oder radeln Sie auf der Mährischen Weinstraße. Nikolstor (Mikulov), die Stadt mit dem Duft des Südens, hat mir persönlich sehr gut gefallen.

Vor den Toren der Stadt Brünn (Brno) erschließt sich mit dem südmährischen Höhenzug Pálava das UNESCO-Biosphärenreservat Niedermähren.

Schon gewusst? In Prag können Sie ausgedehnte Bier- und Weinbäder genießen.

Bei Bierbädern entspannen Sie in einer Kombination aus Hopfen, Malz, reinem Wasser und dem echten tschechischen Bier «Kynšperský Zajíc». Hopfen wird als der Smaragd von Tschechien gesehen, Malz und Bier als echtes tschechisches Gold.

Weinbäder erfolgen in einer Whirlpool-Badewanne aus Lärchenholz. Diese wird mit Wasser und Zugabe von Rotwein, Extrakten aus Weinblättern und Weintraubenkernen, sowie Weinhefe, Honig, Pflanzenextrakten, Blüten vom französischen Lavendel und ätherischen Ölen gefüllt.

Nähere Infos:

https://www.pivnispa.cz/de

Kulturell unterwegs

In einem Land mit mehr als 200 öffentlich zugänglichen Burgen und Palästen ist die Qual der Wahl groß. Mehrere Schlösser in Böhmen (z.B. Schloss Nové Hrady) oder in Schlesien (z.B. Schloss Slezské Rudoltice) nahmen das französische Schloss Versailles als Vorbild.

Krumau (Český Krumlov) mit seinem gleichnamigen Schloss ist ein „Aushängeschild“ von Tschechien. Aber kennen Sie auch das 30 km entfernte Budweis? In der größten Stadt Südböhmens treffen die Flüsse Moldau und Maltsch zusammen. Mit seinem historischen Stadtkern und eleganten Bürgerhäusern liegt es malerisch zwischen den Ausläufern des Böhmerwalds. Einen Steinwurf von Budweis entfernt liegt das Dorf Třeboň, umgeben von knapp 6000 Teichen, zahlreichen kleinen Inseln, Sümpfen und Mooren.

Prag, die Hauptstadt Tschechiens ist bei ausländischen Touristen sehr beliebt. Die fünf typischen Fehler von Touristen und was Sie lieber tun sollten, finden Sie hier.

2019 hat die Prager Regierung beschlossen, die CO2 Emissionen um 45 Prozent bis 2030 zu reduzieren und bis 2050 ganz zu eliminieren. Lesen Sie hier mehr über nachhaltige Bemühungen der Stadt Prag, wie z.B. dass von 2018 bis 2022 eine Million Bäume gepflanzt werden sollen.

Das Mosaic House Designer Hotel ist ein CO2 neutrales Hotel in Prag und angeblich war es das erste Hotel in Tschechien, das ein Grauwassersystem eingeführt hat.

Nicht nur Prag ist eine Reise wert, kennen Sie das knapp 35 km entfernte historische Städtchen Mělník, wo Moldau und Elbe zusammenfließen? Geburtsort von Prinzessin Ludmila, der Frau des ersten dokumentierten Prinzen Bořivoj und der Großmutter von Prinz Václav.

Die größte und wichtigste Stadt Nordböhmens ist Reichenberg (Liberec). Ehemaliges Zentrum der Leinenweberei und der Tuchmacherei. In dieser Zeit entstanden prächtige Villen und Bauten, die teilweise noch heute zu bestaunen sind. Das Grand Hotel Zlatý Lev wurde von Kaiser Franz Joseph I. anlässlich der tschechisch⁠-⁠deutschen Ausstellung im Jahre 1906 feierlich eröffnet. Vielen Musikern, Schriftstellern und Menschen aus Politik, Theater und Sport diente es als adäquate Unterkunft. Am nahe gelegenen Gipfels des Ještěd (1.012 Meter) haben Sie die Möglichkeit im Hotel Ještěd, eine Art „Alu Hut“ mit Fernsehturm, direkt am Gipfel zu nächtigen. Sie Ziehen die Wälder von Ještěd zum Nächtigen vor, dann ist das Treehouse pod Ještědem für Sie von Interesse.

Last but not least warten viele weitere kleine Städte darauf entdeckt zu werden. Wie Třebíč, eine Stadt der UNESCO-Denkmäler im Westen von Mähren, oder Telč mit dem gleichnamigen Schloss.

Naturnah unterwegs

Imposante Sandsteinfelsen an der Grenze zu Polen finden Sie in Adersbach.

Durch den erosiven Einfluss von Wasser, Sonne, Frost und Wind bildeten sich über die Jahrtausende aus einer einheitlichen Sandsteinplatte Felsnadeln, Terrassen, Höhlen und Schluchten mit einer Tiefe von bis zu 100 Metern.

Nähere Infos:

https://www.skalyadrspach.cz

Dort, wo das Elbsandsteingebirge die Ländergrenzen übertritt, wird die Sächsische Schweiz zur Böhmischen Schweiz. Der gleichnamige Nationalpark wurde im Jahr 2000 gegründet und ist Tschechiens jüngster Nationalpark. Mit dem „Prebischtor“ beherbergt die Böhmische Schweiz angeblich die größte natürliche Sandsteinbrücke Europas.

Nähere Infos:

https://www.npcs.cz/de

Mein Nächtigungs-Tipp:

Das Bohemian Cottage, geführt von Irena und Aleš Kubicovi ,achtet auf Qualität, Geradlinigkeit und einen naturnahen und modernen Lebensstil. Verwöhnen Sie sich mit eigenen handgefertigten naturfreundlichen Kosmetika, lernen Sie mehr über Kräuter und träumen Sie in tschechischen Bettdecken. Erfrischen Sie sich im Badeteich od. in der finnischen Sauna. Mit einem kleinen Transporter ist eine Abholung vom Bahnhof möglich.

https://www.cottage.cz/de/

Die Wälder des Böhmerwaldes im bayrisch-tschechischen Grenzgebiet bilden den Nationalpark Šumava. Während des Kalten Krieges verlief der Eiserne Vorhang durch den heutigen Nationalpark. Das begünstigte die ungestörte Ausbreitung von Luchsen, Elchen, Seeadler oder der Schlingnatter, um nur einige Beispiele zu nennen.

Nähere Infos:

https://www.npsumava.cz/de/

Tschechiens höchstes Gebirge an der Grenze zu Polen ist das Riesengebirge mit der Schneekoppe (1602 Meter). Im Sommer ist es ein beliebtes Wanderziel, im Winter ein starkbesuchtes Skigebiet. Etwas südlicher vom Riesengebirge, ebenfalls entlang der polnischen Grenze, erstreckt sich das Adlergebirge. Ein ca. 50 km langer Kamm von über 1000 Meter Höhe.

Nähere Infos:

https://www.riesengebirge.cz/

Lavendelfelder mitten in Tschechien? Ist das nicht ein Wahrzeichen der französischen Provence?

Lesen Sie mehr darüber in folgendem Artikel:

https://www.traveller-online.at/news/detail/czechtourism-suedmaehren-ganz-in-lila.html

Entspannt unterwegs

Der 10. Jahrgang der EDEN Awards (European Destinations of Excellence) hat aufgezeigt, dass Tschechien in Sachen Kur und Wellness ganz vorne mitmischt. Mehrere tschechische Regionen und Kurbäder sind ins hart umkämpfte Finale gekommen. Die Wellness Tempel, in denen A wie Ayuveda bis Y wie Yoga angeboten wird, finden Sie hier.

Meine Unterkunftstipps

Überlaufene Campingplätze mit Schlafsack und Isomatte entsprechen nicht mehr Ihren Vorstellungen von einem gelungenen Urlaub? Die Natur Tschechiens bietet sich für einen Glamping (glamouröses Camping) Urlaub perfekt an.

Glamping am Wasser:

Vodní domky (Wasserhäuschen) Čejkovice. Nur 5 km von Budweis entfernt, verbergen sich in einer 12 Hektar großen Baumschule gleich mehrere Tümpel, auf denen drei schwimmende Ferienhütten errichtet wurden. Zwar ohne Stromanschluss, jedoch mit komfortablem Bad und WC können Sie die Ruhe genießen.

www.vodnidomkycejkovice.cz/en/introduction/

Glamping im Zelt:

Glamping Brdy: Auf dem Höhenzug Brdy südwestlich von Prag steht ein luxuriöses Glamping-Zelt. Mit einem klassischen Zelt hat diese Unterkunft jedoch wenig gemeinsam. Nutzen Sie die Sauna, baden Sie im Badefass und am Abend lassen Sie den Tag am Lagerfeuer gemütlich ausklingen. https://glampingbrdy.cz/en/

Malešov Camp: Bei Kutná Hora (Kuttenberg) im kleinen Dorf Malešov in Mittelböhmen stehen am Teichufer eine mittelalterliche Festung und darunter mehrere geräumige Zelte, in denen die Zeit vor 500 Jahren stehen geblieben zu sein scheint. Erkunden Sie die Festung und kosten Sie mittelalterliche Küche.

www.malesovcamp.com/

Weitere außergewöhnliche Orte zum Übernachten finden Sie unter: https://www.amazingplaces.cz/en/

Meine Reisetipps

Iron Curtain Trail:

Von der Barentssee bis ans Schwarzen Meer, quer durch Europa verlief der Eiserne Vorhang und trennte Europa entzwei. Mit dem Euro Velo 13 Fahrradweg radeln Sie heute 10.000 Kilometer entlang des „grünen Bandes“. Sie durchqueren dabei 20 Länder und 14 UNESCO Städte.

Ein sehr urwüchsiges und naturnahes Teilstück verläuft zwischen der niederösterreichisch-tschechischen Grenze von Gmünd bis nach Hohenau an der March. Aber auch zwischen Oberösterreich und Tschechien bzw. Niederösterreich und der Slowakei oder dem Burgenland und Ungarn lässt es sich gut radeln.

https://de.eurovelo.com/ev13

Radfahren:

Biketeam hat eine 11 tägige Radreise von Prag nach Wien im Programm.

https://www.biketeam-radreisen.de/radurlaub-tschechien-prag-wien/

Wandern:

Der Reiseveranstalter Actividia bringt ihnen das grüne Band, den Nationalpark Šumavaund den Böhmerwald in Form einer Wanderreise näher.

https://www.activida.de/reisen/tschechien/am-goldenen-steig/

Kanu:

Natours bietet an der Moldau geführte oder individuelle Kanu Touren an, oder die Aktiv-Reise Böhmerwald – Kanu, Rad und Wandern

https://www.natours.de/kanureisen/


Die o.a. Veranstalter sind Mitglied beim Forum Anders Reisen.

Fremdenverkehrsamt Tschechien:

https://www.visitczechrepublic.com

***

Der Seeadler ist wieder heimisch!

Ein Lichtblick, auf den ich Sie aufmerksam machen möchte ist, dass der Seeadler, einer der größten und beeindruckendsten Greifvögel Europas, nach fast 50 Jahren wieder in Österreich angekommen ist. Ideale Bedingungen findet er vor allem im Osten Österreichs, in den Auen an Donau, March und Thaya und im Waldviertel vor. Flussrenaturierungen sind maßgeblich am Erfolg beteiligt und sollen ein Vorbild für andere Flüsse sein. Eine Studie der Universität für Bodenkultur belegt, dass fast zwei Drittel unserer Fließgewässer in keinem guten ökologischen Zustand sind. Positiv zu erwähnen ist, dass Österreich mit 200 Millionen Euro in den kommenden Jahren die Gewässerökologie im Land fördern will.

Nähere Infos:

https://www.wwf.at/de/seeadler/ und

https://www.wwf.at/de/wwf-begruesst-sanierungsoffensive-fuer-fluesse-und-fordert-weitere-massnahmen

***

Stadtspaziergänge mit Einheimischen

Lieben Sie Begegnungen mit Menschen aus anderen Ländern, oder wollen Sie die Metropolen unserer Welt aus der Brille von Einheimischen erleben? Auf folgenden Plattformen haben Sie die Möglichkeit, als Einheimischer Reisende durch die Stadt zu führen, in der Sie leben. Wenn Sie wieder in die Rolle eines Touristen schlüpfen und selbst in der Weltgeschichte unterwegs sind, können Sie diese Leistung in umgekehrter Form in Anspruch nehmen.

Nähere Infos:

https://www.likealocalguide.com,

https://www.spottedbylocals.com/

https://www.freetour.com

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass wir atemberaubende Plätze, viele hundert oder tausend Kilometer von unserem Wohnort entfernt ausgezeichnet kennen. Aber auch vor unserer Haustür schlummert im Verborgenen Interessantes und Unbekanntes.

„Discover Vienna with locals“ ist eine Agentur für Wien-Touren, die 2015 von der Soziologin Astrid Schwarz gegründet wurde. „Unser Ziel ist es, Wien aus neuen Perspektiven und möglichst authentisch erlebbar zu machen“, so Astrid Schwarz.

Lernen Sie die österreichische Hauptstadt zum Beispiel im Rahmen einer Tour durch die Wiener Weinberge mit einem Wiener Sommelier kennen. Nehmen Sie an einer Grusel- und Sagentour teil und tauchen des Nachts in das mystische Wien ein. Entdecken Sie bezaubernde Hinterhöfe oder wandeln Sie auf den Pfaden von Wiener Museen. An kuriose Orte der Metropole geht es mit Harald Havas, dem Autor vieler Wien-Bücher. Geschichtliche Aspekte der Stadt erfahren Sie bei den Wien-Touren mit zertifizierten Austria-Guides.

„Vienna with locals“ bietet derzeit verstärkt Termine in einer Gruppe zu einem fixen Zeitpunkt, der Tourpreis für eine ca. 2-stündige Tour beträgt dabei meist zwischen 15 und 20 Euro. Da die Touren und Aktivitäten alle draußen stattfinden, sind sie auch Covid-kompatibel.

Aktuelle Touren-Termine werden auf folgender Facebook Seite publik gemacht: https://www.facebook.com/viennawithlocals/events/

Obendrein unterstützen Sie derzeit mit der Teilnahme an einer Wien-Tour die schwierige Gesamtsituation der einzelnen sehr ambitionierten Tourguides.

Nähere Infos zum kompletten Touren- und Aktivitäten-Angebot finden Sie hier:

https://discovervienna.at

https://www.viennawithlocals.at

Auf Instagram gibt Vienna with locals authentische Wien-Tipps:

https://www.instagram.com/viennawithlocals/

Ihr persönliches Wien wartet auf Sie!

Clean Euro Stadtrundgang:

Sie sind eine Gruppe (Schulklasse, Firma, Verein etc.) und wollen mehr über die globalen Auswirkungen des Konsums lernen? Einige Orte in Wien kennenlernen, in denen Ihre Gruppe nachhaltige Produkte kaufen kann? Bei dem 2 stündigen „Clean Euro“ Stadtrundgang von SOL lernt Ihre Schulklasse oder Gruppe Wien von dieser Seite kennen und schätzen.

Aufgrund einer Projektförderung kann der Spaziergang zurzeit vergünstigt angeboten werden.

***

Quiz: Woher hat Wien seinen Namen?

a) Vindobona

b) Vedunia

Die Auflösung finden Sie am Ende der Inspirationen.


***

Filme bunt gemischt

Die grüne Lüge

Nachdem ich diesen Film gesehen hatte, fühlte ich mich hilflos und wütend zugleich. Auf der einen Seite ist die Art und Weise, wie er aufgezogen ist, durchaus unterhaltsam, auf der anderen sehr erschütternd, wie unverantwortlich und kurzsichtig Konzerne handeln.

Ich bin eine Person die das Glas lieber halb voll als halb leer sieht, deshalb empfehle ich Ihnen ebenfalls den Film Die Zukunft ist besser als ihr Ruf oder den bereits in meinen Juni Inspirationen vorgestellten Film But Beautiful. Diese Filme legen ihren Schwerpunkt auf nachhaltig wirtschaftende Projekte, Personen und Unternehmen.

Eine rund 8.000 Kilometer lange „Mauer“ quer durch den afrikanischen Kontinent, die Menschen vereint statt trennt, entsteht südlich der Sahara. Die great green wall ist ein ambitioniertes und multinationales Projekt, das 2007 seinen Anfang nahm. Ein Gürtel, aus Bäumen gepflanzt, soll helfen, die Ausbreitung der Wüste zu bremsen und die einstigen Landschaften in der Sahelzone wiederherzustellen.

Weitere Ziele sind:

  • Verbesserung der Bodenqualität und eine damit verbundene bessere Ernte

  • Durch die Schaffung geschützter Lebensräume siedeln sich vermehrt Wildtiere an, die dem regionale Tourismus zugutekommen könnten

  • Durch eine Wiederherstellung von Wasserquellen werden Dürren vermieden

  • Schaffung von Millionen neuer Arbeitsplätze

  • Jugendliche bekommen bessere berufliche Perspektiven in ihrer Heimat

  • die Lebensqualität vor Ort wird nachhaltig verbessert

Dieses ehrgeizige Klima-Projekt in einem Film der Bevölkerung näher zu bringen, versuchte der Regisseur Jared P. Scott.

In dem Film reist die malische Sängerin Inna Modja zu den Menschen im Senegal, in Mali, Nigeria und Äthiopien und spricht mit ihnen über ihre Ängste, Träume und Hoffnungen.

Näher Infos:

https://www.greatgreenwall.org

***

In welchem Kontext stehen Bäume, Wald und Armut zueinander?

„Wir müssen Wälder und Bäume als Verbündete im Kampf gegen Armut anerkennen und besser nutzen. Verlieren wir den Wald, dann verlieren wir langfristig auch diesen Kampf“, so die zentrale Aussage eines neuen globalen Wissenschaftsberichts mit dem Titel “Forests, Trees and the Eradication of Poverty: Potential and Limitations” welcher am 15.10. von der IUFRO vorgestellt wurde.

Lesen Sie hier das Factsheet zu diesem wichtigen Thema.

Erfahren Sie zum Beispiel, dass die globale Waldfläche aktuell rund 31 % der Landfläche beträgt und in den letzten 8000 Jahren ungefähr die Hälfte der weltweiten Waldfläche aufgrund menschlicher Aktivitäten verloren ging.

Beeindruckt hat mich auch die Tatsache, dass die Einkünfte aus kriminellen Aktivitäten in der Forstwirtschaft weltweit laut Schätzungen insgesamt 30-100 Milliarden USD jährlich (das umfasst 10-30% des globalen Holzhandels) betragen.

Es werden interessante Fakten aufgeführt, wie eine ländliche Bevölkerung vom Wald letztlich profitiert.

Auch in diesem Bereich kann sich ein nachhaltiger Tourismus positiv auf die Lebensumstände der örtlichen Bevölkerung auswirken, wie z.B. in Costa Rica oder Thailand. Hier werden Menschen vor Ort als Partner eingebunden.

Ist Tourismus nicht nachhaltig aufgestellt, sind Menschen kaum die eigentlichen NutznießerInnen dieser Aktivitäten, und, schlimmer noch, die ländlichen Gemeinden müssen oft die Kosten für die von der Holznutzung verursachten Umweltschäden oder für Zugangsbeschränkungen zu Schutzgebieten tragen.

Die International Union of Forest Research Organizations (IUFRO) ist eine weltweite Organisation mit Sitz in Wien, die sich mit Waldforschung und verwandten Wissenschaften befasst. Ihre Mitglieder sind Forschungsinstitute und Universitäten, einzelne WissenschaftlerInnen und EntscheidungsträgerInnen sowie andere Gruppen mit einem thematischen Bezug zu Wald und Bäumen.

Nähere Infos:

https://www.iufro.org/media/hintergrundinfo-deutsch/

***

Waldspaziergang in Eichgraben

Der „Lockdown“ im Frühjahr war eine große Herausforderung für uns Menschen. Wie diesen ein Künstler oder Künstlerin aus Eichgraben positiv genutzt hat, erleben Sie bei einem Waldspaziergang im Ortsgebiet Stein. Über 10 Buchen wurden mit Raupe, Schlange, Frosch, Sonne, Pilz, Blume kreativ verziert. Diese Motive zaubern mir jedes Mal beim Vorbeilaufen ein Lächeln ins Gesicht.

Endlich habe ich es geschafft, ein paar Eindrücke bildlich für Sie festhalten zu können.





***


Blog Greenwashing im Tourismus und wie du diesen aufdeckst

Anja Blumenschein betreibt den Blog Umweltgedanken - Dein Nachhaltigkeitsblog mit vielen Tipps für den Alltag, ökologischer Lifestyle und recherchierte Informationen.

Sie hat meinen neuesten Blog über Greenwashing im Tourismus und wie du diesen aufdeckst auf ihrer Homepage veröffentlicht.

Nachhaltigkeit ist absolut trendy und ein Marketingtool, auf das kein Unternehmen verzichten mag, auch in der Tourismusbranche nicht. Ich zeige Ihnen daher auf, wie Sie als Reisender die Spreu vom Weizen trennen können, und gebe Tipps, worauf Sie bei Ihrer nächsten Reise in punkto Greenwashing achten können.

***

Kurs und Natur in der Schweiz

Dieser Name steht für sanfte, nachhaltige und ursprüngliche Kurse, Unterkünfte, Veranstaltungen und Jobs im Einklang mit sich selbst und mit der Natur.

Nachhaltigkeit, Einfachheit, Natürlichkeit und Klimaschutz sollen für Sergio und seine Familie mehr als nur leere Worte sein. Schritt für Schritt haben sie sich wieder mehr an die Natur angepasst. Sei es bei einer einjährigen Fahrradtour als Familie oder durch die Ausbildung zum Natur- und Wildnis Pädagogen.

Warum einen Urlaub in den Schweizer Bergen nicht mit einem Holzfäller-Kurs im Jurtendorf kombinieren oder die Natur im Rahmen einer Skitour genießen und am Abend in einem warmen und kuscheligen Zelt übernachten? Wenn es wieder wärmer wird, lernen Sie die blumenreiche alpine Flora hoch über dem Rhein beim Aquarellieren kennen.

Wenn Sie auch eine Unterkunft weg von der Masse, rein in die Natur suchen, finden Sie bei Kurs und Natur 8 Ideen für außergewöhnliche und besondere Unterkünfte.

Nähere Infos:

https://kurs-natur.ch/

***

Buchtipps quer durch den Wienerwald

Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah. Lerne nur das Glück ergreifen: Denn das Glück ist immer da.

Nach diesem schönen Zitat von Goethe will ich Ihnen Anregungen mit auf dem Weg geben, um den Wienerwald, den östlichsten Ausläufer der Nordalpen aufs Neue wiederzuentdecken.

111 Orte im Wienerwald die man gesehen haben muss, geschrieben von Sabine M. Gruber. lautet ein solcher Buchtitel. Die berühmte Buchserie mit den magischen 111 Plätzen gibt es neben vielen Regionen wie der Wachau, dem Waldviertel oder Wien auch für den Wienerwald. Ein Buch ist wie ein Puzzle, so Gruber, die an diesem Buch 1 ½ Jahre intensiv recherchiert hat und selbst dabei viel dazugelernt hat. Ihr Bestreben danach, dass Einheimische ihre eigene Lebensumgebung besser kennenlernen und Geschichten hinter Gebäuden, Denkmälern, an denen man im Alltag oft achtlos vorbeigeht, lebendig zu erzählen, ist ihr ausgezeichnet gelungen.

Was hat es tatsächlich mit dem alten Posthaus in Perschling, dem Tempel der Nacht auf sich? Wo befindet sich der schiefe Turm, dessen Fundament beim Turmbau ebenso einsackte wie beim schiefen Turm von Pisa?

Statten Sie den Bisons im Wienerwald einen Besuch ab und rufen Sie sich beim Schöffel Obelisk die alte Geschichte zurück ins Gedächtnis, als es 1870 als beschlossene Sache galt, dass der Wienerwald abgeholzt werden sollte.

Die Top 30 Tageswanderungen im Wienerwald sind in einer übersichtlichen Broschüre zusammengefasst und können von Ihnen kostenlos bestellt werden oder stehen zum Download für Sie bereit. Von gemächlich bis anspruchsvoll, finden Sie garantiert eine passende Tour. Wie z.B. eine Wanderung auf dem Schöpfl, mit knapp 900 Metern der höchste Berg im Wienerwald.

40 Kulturwanderungen auf den Spuren von Drachentötern, römischen Legionären und Triftmeistern finden Sie in dem Buch Wege in die Vergangenheit – Wien und Niederösterreich. In diesem Buch wird das Blutbad von Eichgraben erwähnt, das sich zu einer Zeit ereignete, als Napoleons Armee 1809 über den Wienerwald nach Wien vorrückte.

***

Reisen zu den Produzenten weltweit

Viele Menschen essen gerne Schokolade, trinken Kaffee oder Tee. Wir kleiden uns mit T-Shirts aus Baumwolle und lieben den Geschmack von Vanille auf unserer Zunge.

Aus Dokumentationen und Zeitungsartikel erhalten wir einen Einblick in die Produktion vieler Konsumgüter.

Sich selbst ein Bild machen, wie Fair Trade Kaffee, Kakao und Tee produziert wird, oder gar eine Baumwollplantage zu besuchen ist für den Otto Normalverbraucher meist nicht möglich.

Hier kommt das Team rund um Thomas Angerer, Gerhard Gindl und Andrea Ochabauer ins Spiel. Sie stehen für einen Handel auf Augenhöhe, nachhaltiges Reisen und geben Ihnen einen kleinen Einblick in die Produktion unserer Güter, die wir im Alltag so sehr genießen.

Lernen Sie das Afrika der Afrikaner oder ein Südamerika, das sie so noch nie gesehen haben, kennen und besuchen Sie lokale Projektpartner fernab der üblichen Touristenpfade.

In Kooperation mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich (BSVÖ) wurde auch die Reise: Mit allen Sinnen, ein Reise-Konzept für sehende, blinde und sehbehinderte Menschen nach Tansania mit Durchführung im September 2021 ausgearbeitet.

Nähere Infos:

https://wo-der-pfeffer-waechst.at

und

https://www.lifeearth-reisen.at

Da es Corona bedingt nicht möglich ist, zurzeit zu den Produzenten der Welt zu reisen, können Sie sich die Gewürze der Welt zu sich nach Hause holen.

Damit das nachgekochte Gericht so gut wie das Original wird, wurde im Jahr 2015 die Life Earth Gewürzmanufaktur in Kindberg in der Steiermark gegründet. Hier werden mit viel Leidenschaft hochwertige Rohgewürze, Gewürzmischungen und Tees verarbeitet.

Nähere Infos:

https://www.lifeearth-gewuerze.at/

***

WWW Living Planet Index

Wie dringen wir unser Verhalten zur Natur überdenken sollten, zeigt der im zwei Jahres Rhythmus erscheinende WWF Living Planet Index. Der Report ist ein zentraler Gradmesser für die Gesundheit unseres Planeten und ist an einem Tiefstand angelangt. Lassen Sie folgendes Zitat von Georg Scattolin (WWF Österreich) auf sich wirken:

„Wäre der Living-Planet-Index an der Börse, würde die größte Panik aller Zeiten ausbrechen. Sofort-Hilfe-Pakete der Politik wären die Folge. Genau das brauchen wir auch zum Schutz der biologischen Vielfalt.“

Wie gut wissen Sie über unsere Tier- und Pflanzenwelt Bescheid? Testen Sie sich am folgenden Quiz des WWF und erfahren Sie Erstaunliches über unseren Planeten!

Quiz starten

***

Nachhaltigkeitsmesse Wien

Save the date! Die Nachhaltigkeitsmesse „Green World Tour“ findet am 12. Und 13. Dezember in Wien statt (sofern sie nicht Corona bedingt abgesagt wird). Es erwarten Sie Vorträge und Messestände über Lifestyle, Studium & Karriere, Geld & Versicherungen, aber auch Gewerbe & CSR, Mobilität & Logistik sowie Strom & Wärme bzw. Bauen & Sanieren. Kurz und knapp: Bunt gemischt und hoch interessant!

Nähere Infos:

https://autarkia.info/green-world-tour-wien/

***

Auflösung Quiz

Wahrscheinlich geht der Name Wien auf Wenia und damit auf das kelto-romanische Vedunia zurück. Das Wort bezieht sich auf einen „Waldbach“, den Wienfluss. Dieser entspringt vor den Toren Wiens, im Gemeindegebiet von Pressbaum.

Quelle: https://www.safu.at/woher-hat-die-stadt-wien-ihren-namen/

***


Möchten Sie einmal im Monat meine Reise-Inspirationen per E-Mail erhalten?

Schreiben Sie mir, ich nehme Sie gerne in meinen Verteiler auf.

Anna Kodek

annakodek@verantwortungsvoll-reisen.com

Tel: +43 680 2171593

  • Facebook Social Icon

© 2020 Anna Kodek.